Archiv der Kategorie 'weg mit dem btmg!'

wg-talk

das in unserer lustigen wg immer was los ist, hab ich ja schonmal exemplarisch an einer internen verteiler-mail gezeigt. nun steht endlich mal ein kleiner bericht vom wg-talk an. ein wg-talk ist sowas wie ein wg-plenum, nur das sich irgendwann eingebürgert hat das ganze talk zu nennen, weil wohl personen die was zu sagen hatten (ohh, wie doppeldeutig ;-) ) dagegen waren es ganz schnöde als plenum zu bezeichnen. auf jeden fall mußte ich beim letzten mal protokoll schreiben – ja, wie bei jedem anderen plenum gibts natürlich ein protokoll. mit zettel und stift bewaffnet, sowie viel zeit bei den diskussionen, hab ich mir die besten zitate (natürlich total subjektiv gewertert- wie auch sonst!?) aufgeschrieben und freue mich, sie nun hier präsentieren zu dürfen:

„ich finde schon, dass der fernseher wichtig ist, weil er eine zentrale soziale funktion in der wg hat.“

„ich muß mir erstmal die nase putzen, sonst klinge ich nicht glaubwürdig.“

„das nächste wochenende ist das kommende und nicht das danach, oder?“

„deshalb ist auf jeden fall das zügige einleiten des prozesses besonders dringlich.“

als kleine anmerkung am rande sei noch erwähnt, dass die meisten dieser zitate unter dem einfluß von medikamenten („ich habe fieber.“) oder thc entstanden sein müssen – wie nicht anders zu erwarten… ;-)

spice up your life?

gestern gab es in der abendschau einen extrem witzigen bericht über die neue „trend-droge“ spice. das zeug wird legal als raumduft verkauft (das kenn ich doch irgendwoher…) und von den meisten zum rauchen zweckenfremdet. die einen fragen sich was da eigentlich drin ist, weil sie wissen wollen, was sie so zudröhnt und die anderen wollen wissen was da eigentlich drin ist, weil sie es verbieten wollen. zur zeit ist das zeug, was rund 30 euro kostet in berlin wohl ausverkauft, aber vielleicht findet der eine oder die andere ja noch nen shop wos was gibt…
mir reicht vorerst das handelsübliche gras und das ist auch viel günstiger! ;-)
spice
mehr.

xtc-boy?

ich höre ja seit tagen dieses coole lied. nun hatte ich heute ein witzige „diskussion“ zum thema drogen. es ist wohl so, dass ganz aktuell viele nicht mehr so auf pillen abfahren, sondern reines mdma bevorzugen. mein einwand dazu lautete – das lied heißt doch aber xtc-boy und nicht mdma-boy. aber die antwort war noch besser: „du kannst doch deine musik nicht über drogen definieren“…
naja, ich fands lustig! ;-)

btw.: warum haben „alte“ frauen eigentlich eher kurze haare, als junge?

spam und so

aufgrund eines kleinen beitrages von mir, der eine ausufernde diskussion ausgelöst hat, bin ich auf meinen spam-filter aufmerksam geworden, den ich sonst eher vernachlässigte. neben einer handvoll kommentare zu eben diesem beitrag war da v.a. wirklicher spam zu meinen beiträgen mit englischsprachiger überschrift drin. auf platz eins „monday-friday“, auf platz zwei „i won‘t do what you tell me“ und dann noch der zu „ghb&gbl“… also ab sofort nichts mehr auf englisch! :-(
und sonst so? passend zu besagter diskussion auf meinem blog bringt schons einen beitrag zum gsp-catering, ultrassindia dokumentiert das engagement einiger st pauli-fans gegen „alkoholismus“ und revolution gibt nen überblick zum thema blogwelt&finanzkrise
so, nun ist aber schluß mit dem quatsch hier – ich kann ja nicht 24/7 bloggen. außerdem muß ich mich für den festsaal fertig machen.
xtc-ad

musikfernsehen

meine affinität zu musikfernsehen hab ich ja hier schon unter beweis gestellt. nun hatte ich letztens ein sehr aufschlussreiches gespräch mit leuten von irgendeiner band aus keine ahnung, die in unserer wg übernachtet haben und nur englisch konnten. der eine von denen hat bei jedem „hit“-video und jeder vorschau (z.b. „are you hot“) gefragt, ob das das ist, was jugendliche in deutschland cool finden. besonders angetan hatten es ihm aber diese ganzen handy-gimmicks – v.a. der wo man mit dem handy seine knochen sehen kann. sein kommentar dazu (sinngemäß): die technik schreitet echt viel zu schnell vorran – noch vor 10 jahren war sowas top secret militärscheiß und jetzt kanns sich jeder aufs handy holen…
da kann man eigentlich nicht mehr viel ergänzen – außer vielleicht ein kleines gedankenspiel meinerseits, das ich am gleichen tag und in gleichem zustand anstellt: wie geil wäre es eigentlich die ganzen funktionen aus der werbung koppeln zu können?! dann würde ich mir „private act“ holen und dazu natürlich den nacktscanner und wenn dann noch der lügendetektor dazu kommt, weiß ich endlich auch, ob webcam-julia wirklich nur für mich da ist – schöne neue welt… ;-)
p.s.: hier noch ein passendes video für solche momente – „messer fur frau muller – snow man“:

tetrahydrocannabinol

„ich hoffe das es zeiten gibt in denen keine filme mehr kommen, in denen einer sagt „tetrahydrocannabinol“ und dann der andere „was?“ und dann der erste wieder „gras“…“

außerdem:

für mich solls heute acid regnen…

endlich ein video vom besten frittenbude-track den es gibt. hab ich ewig auf deren myspace-seite gehört, aber nu is es da leider wieder weg.

via torsun vom parkplatzrave von audiolith beim melt. saalschutz hat auch was dazu geschrieben…

F L A T R A V E 2008

also ich weiß ja nicht, was ihr am freitag, 12.09.08 ab 21.00 uhr macht, aber ich gehe auf jeden fall zur party des jahres: flaterave 2008

„Wer kann sich noch an die alten Zeiten von “ Some where over the Rainbow “ erinnern, die guten Alten Zeiten von Rave und Techno ???

Dies kommt für eine Nacht zurück.

Die Flatrave bietet eine typische Hallenathmosphäre, mit den alten Beats, etwas Licht, und Laser, Getränkepreise, die nicht übertrieben sind, und das alles wird mit ein Paar netten GoGos versüßt.

Natürlich gibt es auch eine Aussengelände mit BBQ, so wie einer Coktailbar, Sitzgelegenheiten, so wie ein Zelt von Hells Energy um sich etwas zurückzuziehen.

Ach ja, es wird noch einiges mehr geben, um Euch zu überraschen.

!!! Für alle die nicht alleine weggehen wollen, können sich unter SINGEL / LONELY eintragen.“

da ich keinen bock habe mich bei „SINGEL / LONELY“ durchzuklicken, frag ich euch mal direkt hier: wer kommt mit mir mit?

love, spree, street, hanf, fuck…

dank turbo kann ich euch ein weiteres wirklich extrem unterhaltsames video präsentieren. da bekommt man doch gleich richtig lust mal nach dortmund zu fahren, oder? eine veranstaltung die solche feinde hat kann auf jeden fall nicht total verkehrt sein:

und neben der loveparade gibts noch einige andere paraden, die der verantwortliche des videos bestimmt genauso scheiße findet:

etwa am sonnabend die spreeparade in berlin.
spreeparade
via

oder ebenfalls am sonnabend die streetparade in bernau, für diejeniegen die eher auf speckgürtel und aufbau-ost stehen.
streetparade
via

am 2. august folgt dann die hanfparade.
hanfparade

und am 9. august schließlich die fuckparade.
fuckparade

trinkspiele

ich könnte jetzt gerade live von einem absturz-trinkspiele-abend berichten, aber ich beschränke mich mal auf die aktuellen hightlights:
die erste runde ist vorbei und es gibt einen totalausfall zu beklagen und mehrere menschen die lieber nicht weiter spielen sollten – was angesichts der uhrzeit echt ne starke leistung ist. da aber zwischenzeitlich neue leute dazu gekommen sind, die natürlich auch noch „spielen“ wollen, gehts jetzt gleich wieder los. wer nicht will wird gerade von eh schon besoffenen atzen vollgelabert unbedingt mitmachen zu müssen – erbärmlich! ;-)
ich bin gespannt, ob dann in ca. 30 minuten die nächste person das bad und sich selber in ein kotzeparadies verwandelt und wer das dann sauber machen muß. nun beschränke ich mich wieder aufs zugucken und abfeiern. die besitzerin der wohnung ist gerade eingeschlafen und kann damit leider nicht mehr darauf einwirken, das es hier wenigstens halbwegs „gesittet“ zugeht. deshalb gibts jetzt jägermeister mit erdbeersaft – here we go!
kotzen
kein originalbild, aber so oder so ähnlich hats bestimmt gerade noch im bad ausgesehen…

kiffen?

mir wurde gerade was witziges erklärt:

„der grund, warum man sich nicht totkiffen kann, ist das man irgendwann keinen mehr bauen kann…“

außerdem gibts zum thema kiffen und drogen allgemein nen wirklich guten beitrag bei „schons – wider die totalverblödung“. in dem artikel der dort auseinander genommen wird begegnen uns wieder diese tollen farben, die einige offensichtlich nach dem konsum von thc sehen oder gar hören – ähnlich wie in diesem lied.
gute nacht!

back in berlin

ich bin wieder zurück und es war (wie erwartet) super langweilig und streckenweise richtig schlimm. ich hab so gut es geht versucht mich mit völlerei und dem konsum legaler drogen abzulenken, aber das hat eigentlich nur meinen magen geschrottet und ich werd mich wohl noch bis morgen mit den nachwirkungen rumschlagen müssen. bloggen ging natürlich wirklich nicht, denn es gab nicht nur kein internet, nichtmal handyempfang war durchgehend gegeben. ich frag mich wirklich, wo das ganze geld für den „aufbau ost“ versackt (ist)…

kill the media?

auch wenn sich noch nicht alle damit abgefunden haben – polylux hört auf! ob sich wirklich die aktivist_innen vom “kommando tito von hardenberg” diesen erfolg auf die fahnen schreiben können, weil sie dem format mit ihrem hack den rest gegeben haben, bleibt zwar unklar – lustig ist die zeitliche nähe auf jeden fall…
in erinnerung an die journalistischen hochleistungen von polylux dann noch was anderes total seriöses zum thema drogen:

fallen angels oder „defekt“…

kann man in einem film von nur 9minutenund50sekunden ein lebensgefühl transportieren? Ja.
diese video ist ein muss auf jedem blog:

via zumfreundlichenwiesel.blogsport.de

manchmal…

…lieber feiern als bloggen!
luftpumpe