Archiv der Kategorie 'on the street'

cacciare via berlusconi

cops prügeln in berlin

Brutaler Polizeieinsatz gegen Menschenrechtler vor der iranischen Botschaft

8 Verletzte Menschenrechtler, Berliner Polizei macht sich zum Handlager der iranischen Regierung, brutaler Polizeieinsatz nach offensichtlich unbegründeter Anzeige iranischer Botschaftsangehöriger

Am 10. Dezember, dem Tag der internationalen Menschenrechte, wurde eine angemeldete Kundgebung von der Berliner Polizei brutal niedergeknüppelt. Die Kundgebung vor der iranischen Botschaft sollte auf die systematischen Menschenrechtsverletzungen im Iran aufmerksam machen. Es sind insgesamt acht verletzte Demonstranten bekannt, die sich mehrheitlich in der Notaufnahme des Sankt Gertrauden Krankenhaus erstversorgen lassen mussten. Eine 57-jährige Frau erlitt eine Wirbelkörperfraktur. Sie musste aufgrund der Schwere der Verletzung stationär aufgenommen werden. Es ist Strafanzeige wegen schwerer Körperverletzung erstattet worden. Weitere Verletzte erlitten einen Nasenbeinbruch, eine Gehirnerschütterung, zahlreiche Hämatome und Hautverletzungen an Kopf, Hals, Hand, Beinen und Rücken. Das Alter der verletzten Teilnehmer liegt zwischen 27 und 60 Jahren. (mehr…)

früher…

ja früher gabs nach der alljährlichen silvio-meier-demo noch ordentlich rabatz in der kreutzigerstraße. also nicht so bullenrandale, wo die punker auf ner kreuzung den schlagstock abbekommen, sondern rabatz im besten sinne…
dieses wochenende nun also wieder demo:
sm

9.November

heute gehts wieder nach moabit:
9.november
pdf der zeitung zur demo

gegen christliche fundamentalisten!

TOP vs Religion by TOP B3RLIN
1000kreuze

Bremen – Mobivideo#3

also wenn es nach der anzahl der mobivideos geht, sollte bremen dieses jahr der kracher werden… ;-)

[MobiVideo] // 03.10.2010 – Kein Tag für die Nation / Kein Tag für Deutschland

bremen 3.oktober

kein tag für die nation!

3. oktober in bremen – kein tag für die nation – kein tag für deutschland – mobivideo #2

bremen 310

die ursache der krise läßt sich nicht blockieren!

die antifa [ko] hat ein recht interessantes diskussionspapier zur geplanten bankenblockade rausgehauen:

Diskussionspapier zur Bankenblockade der »Aktionsgruppe Georg Büchner« am 18. Oktober 2010 in Frankfurt am Main

Die Ursache der Krise lässt sich nicht blockieren!

»Was ist das, was in uns lügt, mordet, stiehlt?« (Georg Büchner)

»Die Verursacher und Profiteure der Krise blockieren!« [1] – so lautete das offizielle Motto der für den 18. Oktober 2010 angedachten Blockade »zentrale[r] Institutionen des Finanzsektors« in Frankfurt am Main. Mit der Aktion soll gegen das von der Bundesregierung verabschiedete Sparpaket protestiert werden. »Es ist höchste Zeit, dass sich der Wind dreht, damit das Feuer nicht länger die Hütten niederbrennt, sondern die Paläste der Brandleger heimsucht.« Dieser Satz aus dem Aufruf der »Aktionsgruppe Georg Büchner« fasst dessen Hauptaussage und die Intention der Bankenblockade relativ prägnant zusammen: Den Verfassern des Aufrufs gehe es bei der Aktion darum, der von vielen Menschen empfundenen Wut »eine Richtung, einen Ort, eine Chance zu geben«. Da die im öffentlichen Diskurs häufig rezipierte »soziale Schieflage« dieses Sparpakets unübersehbar ist, könnte auf den ersten Blick angenommen werden, dass es sich bei dieser Idee um eine unterstützenswerte Aktion handelt. Warum dem nicht so ist und weshalb die »systemischen Banken« als auserwähltes Feindbild zur Entladung dieser Wut eindeutig das falsche Ziel sind, wollen wir im vorliegenden Diskussionspapier beleuchten. (mehr…)“

gegen islamismus und antisemitismus!

no alquds
den aufruf gibt es hier und ein interview mit vertreter_innen des demonstrationsbündnisses beim hamburger fsk gibts hier.

kein tag für deutschland!

3. oktober in bremen – kein tag für die nation – kein tag für deutschland – mobivideo:

morgen: pro fuck…

rechtspopulismus stoppen!

2-4 jahre…

mehr hat man nicht zu erwarten, wenn man einen menschen erschießt und dabei eine polizeiuniform trägt. vor ein paar tagen gab es ein entsprechendes urteil in neuruppin beim prozess um die erschießung von dennis vor 1 1/2 jahren.
und heute melden die medien ein ähnliches urteil aus den usa:

Ex-Polizist wegen tödlichen Schusses auf Schwarzen schuldig gesprochen

Los Angeles (apn). Eineinhalb Jahre nach einem tödlichen Polizeischuss auf einen schwarzen Amerikaner ist der Schütze wegen fahrlässiger Tötung schuldig gesprochen worden. Ein Geschworenengericht in Los Angeles befand den früheren Polizisten Johannes Mehserle am Donnerstag für schuldig, am Neujahrstag 2009 den unbewaffneten 22-jährigen Oscar Grant erschossen zu haben. Mehserle droht nun eine Haftstrafe zwischen zwei und vier Jahren. Grants Hinterbliebene kritisierten das Urteil als zu mild.

Der Zwischenfall wurde von mindestens fünf Augenzeugen mit Mobiltelefonen auf Video aufgenommen. Die Staatsanwalt erklärte, Mehserle habe Grant auf einem Bahnhof in Oakland wegen mutmaßlicher Kämpfe an Bord eines Zuges festnehmen wollen. Der Polizist sagte aus, Grant habe sich gewehrt, und er habe befürchtet, dieser habe eine Waffe bei sich. Er habe mit seinem Elektroschocker auf ihn zielen wollen, aber versehentlich seine Schusswaffe gezogen.“

a.c.a.b.:

der rest ist karaoke

vom tubebox-song zur fusion-hymne 2010. „und davon handelt dieses lied…“. wahrscheinlich schon jetzt der größte sommerhit, den es jeh gab:
frazy von synapsenkitzler

buchtipp des tubebox-djs: masse und macht

aus aktuellem anlass: back in da days

„Das folgende Ausgangssperrefake wurde vor dem so genannten Vatertag 2002 als Flyer, Plakat und Aufkleber im gesammten Berliner Stadtgebiet verteilt/geklebt.“
herrentag-flyer
herrentag

zum 8.mai in berlin

rings um den 8.mai gibt es in berlin dieses jahr einiges:

07. Mai 2010 – 21.00 Uhr – Klub Linse, Parkaue 25 (S-Bhf Frankfurter Allee)
Befreiungsfeier mit:
DJ Elo, DJ NoPopNoStyle & Footlose DJ Squat (Pop, Alltimes, Trash) – außerdem mit Alliierten-Zonen, lecker Siegermächte-Futter und weiteren Überraschungen.


8. Mai 2010 – 15 Uhr – Parade in Lichtenberg

Am Samstag den 08. Mai feiern, gedenken und demonstrieren quer durch Lichtenberg. Wir fangen am S-Bhf Lichtenberg an den dort immernoch ansässigen Nazis zu zeigen, dass sie hier nicht willkommen sind und mit ihrer menschenverachtenden Politik aufhören sollen. Klingt naiv, aber im Grunde ist dies das Ziel antifaschistischer Aktionen. Dann gehts weiter nach Tierpark, wo wir den Opfern den Nationalsozialismus gedenken werden. Denn unweit des heutigen Tierparks stand ein Zwangsarbeiterlager.Zu guterletzt werden wir dann richtig aufdrehen in Karlshorst. Denn hier wurde in den späten Abendstunden des 08. mai 1945 die offizielle Kapitulation der deutschen gegenüber den Alliierten unterschrieben. Also tanz mit uns und gedenke der vielen Opfer, die die Deutschen zu verantworten haben.
8.maiparade
aber hier erst mal der aufruf zur action und der flyer.

9. Mai – Tag des Sieges – ab 11 Uhr am Treptower Park
Wer nicht feiert, hat verloren!

Feiert mit uns den 65. Jahrestag des Sieges über den Faschismus! Wir möchten an die große Leistung der Roten Armee erinnern, die dem von Nazideutschland ausgegangenen Morden ein Ende bereitete.
Neben Informations- und Bücherständen, Führungen zum Ehrenmal, einem Kinderprogramm und russischer Küche wird ein deutsch/russisches Kulturprogramm geboten. Auftreten werden der Internationale Chor Impuls Gropiusstadt, Ilya Kurtev, Trio SCHO, Krassnajas, Zhetva, Bolschewistische Kurkapelle Schwarz-Rot, SkaZka Orchestra und 44 Leningrad. Zu Gast sind außerdem Herrman-Ernst Schauer und Inge Maja Weiße.
9.mai
Kommt am 9. Mai 2010 ab 11 Uhr zum Treptower Park!
Puschkinallee, Parkplatz am Rosengarten in der Nähe des sowjetischen Ehrenmals.