Archiv der Kategorie 'musik fürn knast'

alte… #25

Mehr als drei Jahre hatte mein süßes Blog jetzt diesen Untertitel, der Ergebnis und Zeugnis der tollen endlosen Troll-Blog-Debatten war, die oft genervt aber auch meist gut unterhalten haben. Sowas gibts ja heute garnicht mehr. Naja, auf indymedia, aber das ist nicht das gleiche und zumindest ich kann da ja nichts moderieren und das ist dann irgendwie nicht fancy. klar, oder?

„Parties waren für dich eben immer cooler, als mal zu Hause zu bleiben und ein Buch zu lesen.“

Und weils davon nie genug geben kann, es zum neuen Untertitel gehört und das schon immer eine meiner Lieblings-Kategorien war (und ja, ab hier gehts bergab mit selbstreferenziellem Metascheiß!): Musik fürn Knast!

und? wie gehts?

weiter, weiter…
außer partygezwitscher quasie schon fast über ein jahr sendepause. und schon was länger empfängermangel. sind ja alle bei facebook. und alle meint auch mich. aber ab und an heißt es „back to da roots“ und deshalb auch wieder ein kleines lebenszeichen. aber hier leben, nein danke!

there is no time to regret

zauberhafte flyer! wunderbares lineup! das wird eine epische party!
there is no time to regret

Samstag, 4. Februar 23:59 – ://about blank

FAIRMONT a.k.a JAKE FAIRLEY [beachcoma, border community] // ARTEMIS [://about blank] // T.RAUMSCHMIERE [shitkatapult] // HAGEN RICHTER // ACID MARIA [abe duque rec.] // -IAAC- [://about blank, stromperlen]

bestimmte zustände können zu krisen führen, an deren rändern zwischenräume produziert werden. in diesen kann versucht werden das bestehende mit großem einsatz zu erhalten und zu perfektionieren. in anderen wird versucht etwas altes in neues zu wandeln. die entstehende desorientierung lässt sich gelegentlich in kreatives potential überführen. brüche verhindern dabei scheinbar den „kopieren- und einfügen“ prozess. so findet sich in dieser nacht ein musikalischer technogrenzraum, beeinflusst von punk, rave und indie rock, der uns in die hände klatschen lässt. eingeladen sind musiker_innen, die in der weiterentwicklung von elektronischen klängen etwas sehr eigenes gepflegt haben und dabei trendkrisen resistent kreativ arbeiten konnten, ohne stoisch zu wirken.

REGRET – demi saison

mittwoch: love techno – hate germany

love techno – hate germany“ haben jetzt nicht nur ein richtigechtes blog und eine neue facebook-seite, sondern sind auch bei resident advisor und machen am mittwoch wieder ne humpday-party:
love techno - hate germany humpday special

außerdem mal das hier anhören – bitte – danke:

wird alles anders…

straßen aus zucker statt kapitalismus

So naiv es heute auch erscheint, von Revolution zu sprechen, so viel dümmer ist es doch, seine ganzen Fähigkeiten darauf zu verschwenden, sich mit dem schlechten Bestehenden zu arrangieren, wo doch die globale Entwicklung des Kapitalismus jeder Bestimmung vernünftiger Zwecke spottet.

Mucke

AUDIOLITH free download sampler:
audiolith
und um die downloadzeit zu verkürtzen:

with or without you

wiesnhit…

„nichtmal was von david guetta macht er…“

dieser deutschland ist ein mordskerl…

noch ne hiphopkombo mit nem passenden track zur deutschlandmanie und brandneuem sehr guten video:

schwarzrotgold

das es bei den kommentaren so unglaublich viele zu finden gibt, die das schlicht nicht verstehen…

btw.: kiz im saz-interview zu wm, deutschland, bildung, homophobie,…

karl marx vs. katy perry


via reflexion;-)

der rest ist karaoke

vom tubebox-song zur fusion-hymne 2010. „und davon handelt dieses lied…“. wahrscheinlich schon jetzt der größte sommerhit, den es jeh gab:
frazy von synapsenkitzler

buchtipp des tubebox-djs: masse und macht

love techno – hate germany #12

Diesen Freitag ab 23 Uhr im wunderbaren :// about blank am Ostkreuz (Markgrafendamm 24c) mit:

# [paroid] (signifikant4/4abweichung)
# Mary Velo (System Sounds/NTROP)
# Polly_Phone (hsl!, DD)
# iaac (stromperle ://about blank)
# Reducation DJ-Team

Reinhören? Reinhören!
SYSTEM SOUNDS #01 mixed by MARY VELObyMary Velo
Polly Phone – High Timesbyh.s.l!
Katzebeinbyiaac

lthg12
„love techno – hate germany“-fan werden!