Archiv der Kategorie 'die wunderbare welt des www'

scheiß zecken!

ich bin zurück in berlin und ich habs echt vermisst! nicht nur weil, da wo ich zwischendruch war so widerliche kleine tiere rumgekrochen sind, die einen im zweifelsfall angesprungen haben um blut zu saugen und schlimme krankheiten zu verbreiten. ja, ich hatte gleich zwei zecken…
da lobe ich mir doch die tiere in berlin:

„Eingabe: 11.08.2008 – 18:45 Uhr
Polizei fing Ringelnatter im Görlitzer Park
Friedrichshain-Kreuzberg
# 2414

Polizisten fingen am frühen Abend in Kreuzberg eine Ringelnatter ein, die im Görlitzer Park entdeckt worden war.
Drei Frauen alarmierten die Beamten gegen 17 Uhr 30 über den Notruf, als sie das Tier in einem Gebüsch entdeckten. Die Ordnungshüter fingen die Schlange ein und brachten sie zum zuständigen Abschnitt, wo eine Internetrecherche die Harmlosigkeit der Ringelnatter ergab. Ein fachkundiger Kollege entschied, dass das Reptil in einem geeigneten Gebiet, vorzugsweise wo Wald und ein Gewässer vorhanden ist, ausgesetzt werden kann. Eine Beamtin wird das Schuppenkriechtier nach Feierabend im Umland aus dem „Polizeigewahrsam“ entlassen.“

bloggen…

… ist garnicht so einfach ohne vernünftigen internetzugang. bauhaustapete hatte sich deswegen ja ne urlaubsvertretung zugelegt, die dann auch abgehauen ist und sich wieder ne vertretung gesucht hat… passend zu diesem neuen konzept des unfreiwilligen kollektivblogs, gibts jetzt auch neue bauhaustapete-aufkleber, wo die ganze redaktion drauf abgebildet ist – großartig!
ich muß mich hier irgendwo im nirgendwo nicht nur mit weltlichen problemen, wie dauerregen und sturmböhen auseinandersetzen, sondern auch noch mit nem sauteuren internetplatz, der ne „jugendschutz“sicherung eingebaut hat, die bei „keywords“ wie „white pride“ die seite sperrt und deshalb z.b. sowas hier nicht zuläßt. auf planet.blogsport kann ich nicht zugreifen, weil da das „forbidden keyword hakenkreuz“ auftaucht und mit diesem posting hier, säge ich am eigenen ast oder besser blog, denn der wird dann auch gesperrt.
deshalb müßt ihr auf die tollen geschichten von den schlauen möven und dem nervigen igel warten, bis ich was anderes gefunden habe und meine mitreisenden müssen sich damit abfinden, dass ich sie nun wieder die ganze zeit nerve und nicht ab und zu zum rechner verschwinde.
bis denne antenne!

HURENSOHN(2008)

ich weiß nich ob ich lachen oder weinen soll, aber auf jeden fall soll ich dazu schreiben, dass mich p2b drauf aufmerksam gemacht hat…

someone please call 911

seit gestern versammelt sich die creme de la creme der verschwörungs-szene in berlin im yaam zum „freigeist„-festival. wessen geistes kind die leute da sind, zeigte unter anderem die verlinkung der seite infokrieg.tv als unterstützer (mehr zu infokrieg.tv). aber auch sonst sind dort eine menge extrem fragwürdiger personen als organisatoren oder unterstützer am start. ganz gut wird das ganze hier zusammengefaßt. außerdem gibts bei wba auch eine erklärung des ak ‘dialoge’ als pdf und selbst die veranstalter_innen dürfen dort ihre „positionen“ vertreten. wba hatte sich auch schon mit einer sinnlosen „erklärung“ zu wort gemeldet, in der zwar nichts zur sache aber viel zu d.i.y. gesschrieben wird…
zu einem der acts, der band bandbreite, gibts ebenfalls bei indymedia einen artikel. diese band reagiert übrigens auch mal mit ner anzeige auf kritik, also vorsicht… :-)
allgemein zum thema sei noch auf die mittschnitte der top-veranstaltung „the dark side of the moon“mit tobias jaecker bei freie-radios.net verwiesen und natürlich auf das hier:

lolloosechange

antideustch?

nach schildkroete, unterdemstrich, leere-signifikanten, humantraffic, wendy, aftershow und blackone hab nun auch ich mal den wirklich dämlichen antideutsch-test gemacht…

„Zu 50 % sind Sie: Der Antideutsche.
Du bist ein radikaler Antideutscher. Dir kommt nichts Antiimperialistisches unter, und du bist immer modisch und hip. Weiter so!
Dieses Profil hatten 28.23 % der 379 Quizteilnehmer!

Sie hätten noch das folgende werden können:
Zu 50 % sind Sie: Der Gemäßigte. Du hast die richtigen politischen Standarts, aber musst noch mehr an deinem Style arbeiten – Mehr Hippness!

TIPP: achte auf konsequenz in sachen politik & style! mache keinen faueln kompromisse!

Oder aber auch:
Zu 0 % sind Sie: Der Antiimperialist. Du bist superaltmodisch und politisch nicht korrekt. Du musst unbedingt deine Standarts neu überdenken, und deinen Style ändern, sonst bist du bald überall durch.“

raven gegen klimawandel!

helge berichtet:

„Feiern verbraucht viel Energie und produziert Massen an Müll. Dass es auch anders gehen kann zeigt der Sustainable Dance Club, ein Projekt, das zur Zeit von zwei Rotterdamer Agenturen entwickelt wird.

Ein Dancefloor, der durch die Bewegungen der tanzenden Menge Energie produziert ist das Kernelement des nachhaltigen Clubs. Ergänzt wird es durch eigens entwickelte müllvermeidende Bars, Regenwasser-WCs und Konzepte zur Kommunikation der Nachhaltigkeitsstrategie an die Partycrowd. Ziel ist eine Reduzierung der Umweltbelastung um mindestens 30 Prozent.“

mehr gibts auch hier:
klimaraven

schaumbrunnen

ja, es ist keine besonders neue idee, aber dafür eine sehr sympathische. in den letzten tagen war auf verschiedenen blogs schaumbrunnen-action ein thema – u.a. bei mjoelk und helen m.
passend zum thema gibts deswegen hier ein älteres video aus potsdam:

außerdem stellt sich mir die frage, ob das eigentlich eine straftat darstellt – „groben unfug“ gibts ja leider nicht mehr ;-)

pausenfüller

da das mit dem hochladen der videos und fotos von der heutigen techno-schnitzeljagd noch ein wenig dauert, müßt ihr euch vorerst mit der info zufrieden geben, dass es großartig war und alle die nicht dabei waren mal so wirklich krass was verpaßt haben! besonders geil war das treffen aller teams am (oder besser im ;-) ) neptunbrunnen am alex und die verstörten bis belustigten gesichter der touris…
um euch die wartezeit auf den video-bericht etwas zu verkürtzen, gibts nun ein brandaktuelle werbung, die so cool ist, dass ich sie mit euch teilen möchte:

Paul Pott – Telekom

wer solche freunde hat…

holprige beats, beschissene reime, grottenschlechtes video – nein, es geht hier leider nicht um bushido. seit ende letzten jahres gibt es auf der homepage vom umbruch-bildarchiv ein video zum download, das so unsagbar schlecht ist, dass mensch sich wünscht niemalsnicht und auf keinen fall irgendwas mit diesen leuten oder ihrem anliegen zu tun zu haben. da ich das aber spätestens seit meinem beitrag von gestern doch irgendwie tue, kann ich nicht anders als mich vom so genannten x-berg-rap zu distanzieren und öffentlich zu fragen, warum zwar sowas hier öffentliche empörung und strafrechtliche verfolgung nach sich zieht, aber dieser akustische terror samt bildmaterial nicht beanstandet wird – zwei daumen nach unten!
x-berg-rap

love techno – hate germany

gestern hat eine person auf dieses blog gefunden, die nach „Love techno – hate germany“ gegoogelt hat. danke dafür, denn so bin ich auf ein paar seiten aufmerksam geworden, auf denen der dazugehörige sticker zu sehen ist. das ist zwar noch nicht der mit meinem blognamen, aber trotzdem hats mich sehr gefreut und so kann ich euch nun einen weiteren meiner sticker präsentieren:
taz-techno
das foto stammt vom taz-streetart-blog und da gibts auch noch ein weiteres tolles techno-bild zu sehen. den „love techno – hate germany“-sticker gibts dann auch nochmal bei flickr und demnächst wird hier das nächste motiv vorgestellt…

sommer – sonne -rechnerput

ich hab mich hier ja schonmal drüber beschwert und nun ist unser wg-rechner endgültig abgekackt…
dafür gibts aber noch nen nachtrag zu dem hier:

blogtod?

naja, nicht ganz. aber das wetter und das fortgeschrittene alter des wg-rechners sind ne blöde mischung. deshalb macht der zur zeit manchmal garnichts mehr und dann kann ich natürlich auch nicht die virtuelle welt mit sinnlosem quatsch zuspamen oder tolle bade-geschichten zum besten geben. aber ich versuche am ball zu bleiben…

für wendy…

eine hymne? bezugnehmend auf das hier für den hier:

zelt-e-n…

so, sauerkraut hat mir ein stöckchen zugeworfen, was er bauhaustapete entrissen hat, nachdem der lieschen mal zeigen wollte, wie das richtig geht mit dem bloggen – nämlich selber sachen schreiben und nicht nur abschreiben…
nun ist es aber so, dass ich auch meistens ab- und nicht selber schreibe und außerdem hab ich scheinbar einfach nicht so viele lustige zeltplatzerfahrungen, wie die anderen. worüber also schreiben?

1.) ich habe große teile meines wochenendes auf einer sehr sehr schönen privaten openair-technoparty in neukölln verbracht. die angenehmsten stunden davon auf einem riesengroßen teppich unter einem ehemaligen fallschrim, der als überdachung aufgespannt war. zählt das als zelt(ersatz)?

2.)ich durfte bei der räumung des grenzcampes in köln mit ansehen, wie ein totaler arschlochbulle in eines der geräumten zelte urinierte…

3.) bei meinem schönsten zelturlaub hab ich nicht eine minute in einem zelt verbracht, weils einfach so schweinewarm am coolsten strand der welt war, dass wir die dinger nie aufgebaut haben, sondern immer unter freiem himmel schlafen konnten.

mehr fällt mir leider echt nicht ein. aber da lieschen mit 10 vorgelegt hat, tapete nur noch 8 brachte und sauerkraut schließlich mit läppischen 5 an mich weitergab, ist das wohl auch in ordnung.
schildkroete muß das ganze hier wieder ins laufen bringen oder aber endgültige beenden…

und manchmal…

…echt lieber schlafen als bloggen! waren zwar keine 3 tage, aber nach 36 stunden wach geht hier trotzdem nix mehr – sorry! so muß auf das stöckchen-weitergewerfe und – geantworte noch einen tag länger gewartet werden… aber das schafft ihr schon – ganz sicher!
schlafen
gute nacht!