Archiv der Kategorie 'die anderen'

linkliste aufgeräumt!

angespornt durch dorfdisco hab ich mal wieder meine linkliste aufgeräumt. außerdem hab ich für unsere ostdeutschen mitblogger_innen mal die ansicht verändert, damit nicht immer sooo viele beiträge pro seite auf einmal angezeigt werden und die ne macke bekommen, weils sooo lange dauert die seite zu laden… ;-)
wie auch immer – ein paar sind rausgeflogen und neu dabei sind:

http://video.blogsport.de/

http://kratzbuerste.blogsport.de/

http://brummkreiselpilotin.blogsport.de/

http://spraycity.blogsport.de/

http://purple.blogsport.de/

besonders hinweisen will ich dabei gleich mal auf den beitrag „ARAB. NORDOST MAFIA. JUGENDANTIFA NORDOST. SCHEISSE.“ der brummkreiselpilotin. erstens, weil da meine leider etwas vernachlässigte idee diesen staat.nation.kapital.scheisse.-spruch weiter und weiter zu verarbeiten copiert wird und zweitens, weil es echt ein skandal und extrem widerlich (ja rockstar, widerlich!) ist, was da am 7.8. im guten alten festsaal passieren soll… :-(

endlich 20?

rotkohl (ex-sauerkraut-undead und davor mal sauerkraut) wird 20. das scheint ihn ziemlich mitzunehmen. er fragt nicht nur auf seinem blog, was man unbedingt als teenie noch machen muß, er fühlt sich auch unbeachtet. so hat er sich beschwert, dass ich hier noch nie ein zitat von ihm gebloggt habe und deshalb hol ich das jetzt nach und antworte damit gleich auf seine teenie-frage:

„wir müssen unbedingt was mit tieren machen!“

p.s.: das ist übrigens das erste zitat, was einer person zugeordnet wurde und es bleibt wohl auch erstmal das einzige… ;-)

lastunicorn

bein meinem „bericht“ über den gewinn auf heimatlos.blogsport.de ist mir aufgefallen, das ich die kategorie „die anderen“ in letzter zeit etwas vernachlässigt habe. deshalb und weils gerade so gut paßt, hier mal der hinweis auf lastunicorn.blogsport.de. ein neuer blog eines offensichlich in mitte ansässigen jungen mannes mit einem wirklich schönen header ;-) :
unicorn-header

and the winner is…

nach meiner verlorenen wette mit bikepunk089 habe ich auch mal wieder glück gehabt: am mittwoch haben die macher_innen von heimatlos ein umfrage gepostet und für die beantwortung einen preis ausgelobt, um damit ihre sinkenden leserzahl_innenzahlen wieder zu stabilisieren. die frage war „Was ist “perro caliente” ?“ und ich war offensichtlich der schnellste mit der antwort: ein hotdog.
nun habe ich einen „Bierflaschentragehalter im Inkalook fuer den Prenzlauer Berg“ gewonnen und der blog hatte am folgetag sage und schreibe 50 klicks. mal gucken wie viele referers meine kleine angebergeschichte hier bringt – reingucken lohnt sich auf jeden fall und ich hab sie auch mal in meine blogliste aufgenommen.
außerdem wünsche ich dem heimatlos-team noch ein paar nette wochen in peru und freue mich schon auf november… ;-)
gewinn

neu in der linkliste

ein neuer stern am blogsport-bloghimmel: http://asabm.blogsport.de/
offensichtlich hat sich anläßlich der proteste gegen die abtreibungsgegner_innen in münchen nun auch dort ein antisexistisches aktionsbündnis gegründet – also quasi filiale und fusion aus antisexismusbündnis berlin und berliner bündnis gegen abtreibungsverbot und christlichen fundamentalismus!;-)
nicht nur – aber auch – weil die mir die ehre der verlinkung haben zuteil werden lassen, will ich mich nun natürlich revanchieren!
laßt es krachen – in münchen und berlin – kein fußbreit dem christlichen fundamentalismus !

vom buch zum blog

das buch feuchtgebiete hat ja in der blogwelt schon hier und da ne rolle gespielt und auf diversen geburtstagen der letzten wochen war es unter den geschenken. nun gibt es einen blog, der nach der hauptprotagonistin benannt wurde: helen m.
der erste beitrag auf diesem blog läßt nur gutes erahnen:
to sexy

copy&destroy!

kennen wahrscheinlich viele schon, aber für die anderen…

Trotz 21′’-Monitor bevorzuge ich Papier zum Lesen. Und trotz unzähliger linker Texte, die über das Internet zugänglich sind, gibt es die wenigsten davon in gedruckter Form. Diesem Problem soll diese Seite Abhilfe schaffen.
Neben den Links zu den Internetversionen gibt es jeweils die passende pdf-Datei zum schnellen und unkomplizierten Erstellen einer gedruckten Broschüre, meist im DinA5-Format. Darin ist der Text fertig gesetzt, mit ordentlichen Fußnoten und Seitenzahlen versehen und die Seiten richtig sortiert. Zum Selberlesen, Verschenken oder den nächsten Infostand.

http://copyand.blogsport.de/

Übersicht über die veröffentlichten Druckvorlagen:
* Freundinnen und Freunde der klassenlosen Gesellschaft – 28 Thesen zur Klassengesellschaft
* Christian Uhrheimer – Der „autoritäre Charakter“ und die Voraussetzungen von Ideologiekritik im Spätkapitalismus
* Michael Reich – Leben wir noch in einer bürgerlichen Gesellschaft?
* Hans-Christian Psaar – Street Art zwischen Rekuperation und subversivem Potential
* Claire Erber – Gegenteil von Rassismus, waagerecht
* Das panoptische Gehirn der Festung Europa
* Lothar Gallow-Bergemann – Fünf Thesen zu Kapitalismuskritik und Utopie
* Kampagne NS-Verherrlichung stoppen! – Eine notwendige Diskussion über die Antifapolitik
* Jan Gerber – Von Lenin zu Al Qaida – Kleine Geschichte des Antiimperialismus
* Volker Woltersdorf – Queer Theory und Queer Politics
* Detlef Claussen – Vom Judenhass zum Antisemitismus
* Max Horkheimer & Theodor W. Adorno – Elemente des Antisemitismus – Grenzen der Aufklärung
* Christian Fuchs – Die IdiotInnen des Kapitals
* autonome.antifa [f] – Wort zum Sonntag – Eine Flaschenpost an die Restvernunft
* Lothar Galow-Bergemann – Heuschrecken im Bauch
* Erich Mühsam – Alle Macht den Räten!
* Herbert Marcuse – Zur Situation der Neuen Linken
* Initiative zur Beendigung der studentischen Epoche – Der linksradikale Student
* Antideutsche Kommunisten Berlin – Begrabt mein Hirn an der Biegung des Flusses
* assoziation gegen kapital und nation – Boote, die voll werden können, gehören abgeschafft! Luxusliner für alle!
* Fremdgenese – Die romantische Zweierbeziehung
* junge linke – Kritik am Anarchismus
* Alex Feuerherdt – „FC Hollywood“, „Lackstiefelclub“
* Alex Feuerherdt – Die Klinsmanndeutschen
* tomorrow – youth against etablishment – Kritik der Politik oder kritische Politik
* tomorrow – youth against etablishment – Arbeit. Eine Geschichte des Leidens
* Moishe Postone – Geschichte und Ohnmacht
* Moishe Postone – Antisemitismus und Nationalsozialismus
* Erich Später – Der homogene Stamm
* S.I. – Über das Elend im Studentenmilieu
* Gruppe Magma – Die KPD und der Antisemitismus
* Gruppe Magma – Die KPD und der Nationalismus
* AG Gender-Killer – Arier@antisemitismus.de© trifft Jude™
* sinistra! – Getrennt marschieren- Vereint schlagen
* Jean Améry – Der ehrbare Antisemitismus
* art.e – move your ass in a different style

imagerverschmutzung

und wieder ein blick über den tellerand hinaus – heute mit imageverschmutzung. ein relativ neues blog, auf dem zwar noch nicht sooo viel zu lesen ist, aber das wird sich ja sicher/leider noch ändern und ist auf jeden fall nötig…

Image ist alles!
Mügeln, Spandau, Sebnitz, Pankow… all diese Orte eint ein ähnliches Schema: Es wird sich gegen Migrant_Innen, Jüd_Innen oder Moslems zusammengrottet. Die arbeitslosen Ossis haben endlich wieder was zu tun; die alteingesessenen Wessis starten eine BürgerIni und dann geht es los, auf alles was die Idylle im Dorf oder Kiez zu stören scheint. Danach werden von der Stadtverwaltung die Wogen geglättet und das Ansehen wieder hergestellt. Nazis, Rassismus, Antisemitismus macht sich heutzutage in Stadt- und Regionalführern nämlich nicht besonders gut.
In diesem Blog soll es deswegen um die wieder zur Ruhe gekommenden oder bislang wenig beachteten Schattenseiten deutschen Alltags gehen. Von Prenl´berger Anthroposophinnen bis zu Nazis am Bodensee.
Also: Rufmord im besten Sinne!

heterosexismus…

eine neue kategorie – „die anderen“ wirft einen blick über den tellerrand des eigenen blogs hinaus:
das antisexismusbuendnis berlin hat seit kurzem einen blog. dafür ist allerdings die alte seite antisexismonline.tk nicht mehr zu erreichen. auf dem blog gibts zwar bisher nur alte texte und flyer aus den broschüren as_ism 1 und 2, aber immerhin gibt es eine ankündigung für ein drittes heft und eine kurze vorstellung:

Das Antisexismusbündnis Berlin (ASBB) hat sich im Frühjahr 2005 gegründet. Der Anlass war ein Vergewaltigungsfall in der Berliner Antifa-Szene und das Bedürfnis einiger Berliner Gruppen nach einer kontinuierlichen Auseinandersetzung mit den Themen Sexismus und sexueller Gewalt. Unser Anliegen war es eine interventionsfähige Vernetzung von Antifa-, antisexistischen sowie anderen linken Gruppen zu schaffen, und damit zum Thema Sexismus und sexueller Gewalt auf einer breiten Ebene handlungsfähig zu werden. Seitdem versuchen wir mit Publikationen, Veranstaltungen und der Präsenz innerhalb verschiedener politischer Projekte Antisexismus als gleichwertiges Diskurs- und eben auch Praxisfeld in der Linken und vor allem in der Antifa-Szene zu etablieren sowie Diskussionen zum Umgang mit Fällen sexueller Gewalt anzuregen und antisexistische Standpunkte zu stärken.

auch kloß und spinne haben übrigens neben dem asbb was zum thema heterosexismus beizutragen ;-) :