Archiv für April 2010

erstermai

in den letzten tagen gab es ja viele diskussionen und sogar einige zerwürfnisse im engsten bekanntenkreis. der die große und scheinbar alles entscheidenen frage war: naziaufmarsch verhindern oder beim openair abhängen?
nun hat sich doch noch alles zum guten gewendet und so heißt es morgen schlicht und einfach: bums statt braun!
bums statt braun
be there!

30.04.: erst demo, dann party

erst:
henker-antifa-demo
dann:
about blank

communismus!

holger klein letzte nacht auf fritz: „wer mit 40 noch kein kommunist ist, hat es noch nicht geschafft marx zu lesen oder ihn nicht verstanden.“

realsatire?

Die Post wies die Forderungen der selbsternannten Antimilitaristen am 23. April zurück. Die DHL sei Dienstleister für die Bundeswehr, transportiere aber keine Waffen, Waffenteile oder Munition, sagte Post-Sprecherin Anke Baumann. Im Übrigen seien gewalttätige Handlungen kein probates Mittel, um Forderungen durchzusetzen. Die Post habe Anzeige erstattet.

halt die fresse nils!

hahahamburg 2:

der jürgen und der mixa

ich hab ja in der vergangenheit immer mal wieder kurz auf die jeweils aktuellen entgleisungen von jürgen elsässer hingewiesen. früher oder auch später wurden dann fast allen klar, dass es sich nicht einfach um entgleisungen handelt, sondern schlicht um den neu eingeschlagenen weg dieses nationalen sozialisten. sein neuster streich ist allerdings mal wieder so absurd und damit unterhaltsam, dass ich ihn in gänze dokumentieren will:

Mixa weggemobbt
April 22, 2010 um 10:33 · Gespeichert unter Uncategorized

Hetzmeute hat Erfolg
Mixa tritt zurück wegen ein paar Watschn. Andere, die Menschen nach Afghanistan in den Tod schicken, machen weiter.

Was keiner mehr hören will: Ein paar Watschn waren vor 20, 30 Jahren in der Erziehung normal. Ich hab auch vom Lehrer welche bekommen, und es hat mir nicht geschadet. Ein bayrisches Gerichtsurteil noch von 1978 (!) lehnnt die strafrechtliche Verfolgung von Ohrfeigen ab. Damit plädiere ich nicht für Watschn als Erziehungsmittel. Aber man sollte die Geschichte entdramatisieren: Watschn sind keine Form von Körperverletzung und haben mit sexuellem Missb auch nicht das Mindeste zu tun. In der Debatte der Hetzjournaille aber wird alles mit allem verknüpft.

Sexueller Missbrauch kommt leider in allen Jugendeinrichtungen vor. Die besondere Häme gegenüber der katholischen Kirche ist Unsinn, denn sie deckte zwar spät ihre Vergehen auf, aber immerhin. Sexueller Missbrauch scheint seinen Fokus nicht bei den Kirchen zu haben, sondern bei den Homosexuellen (in der Kirche und in anderen Einrichtungen). Aber darüber darf man politisch korrekt nicht sprechen …

Ich wiederhole mein Ceterum Censeo: Die Kampagne gegen die katholische Kirche dient dazu, eine der letzten abendländischen Bastionen zu schleifen, die der Verehrung des kalten Götzen Mammon noch entgegensteht. Der entfesselte Geldwahn will alles beseitigen, was zwischen dem Individuum und dem totalen Markt steht. Gegen diessen Angriff muss Don Camillo die Solidarität eines jeden roten Beppone bekommen, der noch bei Verstand ist.“

love techno – hate germany #12

Diesen Freitag ab 23 Uhr im wunderbaren :// about blank am Ostkreuz (Markgrafendamm 24c) mit:

# [paroid] (signifikant4/4abweichung)
# Mary Velo (System Sounds/NTROP)
# Polly_Phone (hsl!, DD)
# iaac (stromperle ://about blank)
# Reducation DJ-Team

Reinhören? Reinhören!
SYSTEM SOUNDS #01 mixed by MARY VELObyMary Velo
Polly Phone – High Timesbyh.s.l!
Katzebeinbyiaac

lthg12
„love techno – hate germany“-fan werden!

es gibt kein richtiges leben im falschen

…ums ganze! tv 6 – kein finger krumm für diese gesellschaft

hahahamburg

alles klar oder was?

warum sich deichkind dafür hergeben bei dieser geschichte „am ende“ zu spielen bleibt offen – oder eine noch schlechterer promogag von rotfront hamburg

pixelnerds

ich war ja wirklich nie so der „gamer“ und hab trotzdem diverse sachen erkannt…

los ihr n00bz!