„angemessene linksradikale Kritik an deutschen Zuständen“

am 20.10. gab es im fsk eine rund zweistündige sendung mit diskussionspartner_innen aus hamburg und berlin – u.a. waren leute von nfj-berlin, top-b3rlin und never going home dabei:

„9.11.2009: Deutschland feiert die „Wiedervereinigung“. In dieser Sendung diskutieren Einzelpersonen aus Hamburg und Berlin mit der t.o.p. Berlin, wie eine angemessene linksradikale Kritik an deutschen Zuständen auszusehen hätte. Diese Frage stellt sich gerade nach den Diskussionen um die Leipziger Demonstration „Still not lovin‘ Germany“ vom 10. Oktober 2009.“

das ganze gibts nun blitzschnell als mitschnitt bei freie-radios.net: teil1 & teil2

7.11.
07.11. Berlin: bundesweite antinationale Demonstration > „Es gibt kein Ende der Geschichte! – Gegen die Herrschaft der falschen Freiheit!“ > 16.00 Uhr Checkpoint Charlie (Friedrichstr./Kochstr.)


6 Antworten auf “„angemessene linksradikale Kritik an deutschen Zuständen“”


  1. 1 soft_brain 21. Oktober 2009 um 14:29 Uhr

    Danke für den Hinweis!
    Endlich mal ne konfliktreiche Diskussion :)

  2. 2 ♥Tekknoatze 21. Oktober 2009 um 20:39 Uhr

    Wasn Dichter_innenmeeting.

  3. 3 egal 22. Oktober 2009 um 22:26 Uhr
  1. 1 Staat, Nation und Kapital bekämpft man am Besten durch Gedenken.., « Dorfdisco knows best Pingback am 23. Oktober 2009 um 8:45 Uhr
  2. 2 Das geprüfte Argument Trackback am 24. Oktober 2009 um 15:25 Uhr
  3. 3 Aufruf zur Antinationalen Demo am 07.11.2009 | …nevergoinghome. Pingback am 30. Oktober 2009 um 23:45 Uhr
Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.