cops sind doch für was gut!

gut1
zum halten

gut2

zum halten
gut3
zum halten
gut4
und zum halten…


155 Antworten auf “cops sind doch für was gut!”


  1. 1 kackbratze 16. Juni 2009 um 14:37 Uhr

    Ein paar Cops halten bei Kontrollen Transparente hoch. Ui, toll! Das gabs ja noch nie! Hauptsache die Drogenclique wird wieder ein bißchen unterhalten, mit längeren, womöglich noch selbst geschriebenen Texten (voraus gesetzt du wärst dazu überhaupt in der Lage), würde man diese Klientel auch nur unnötig vom blog vergraulen…

  2. 2 pagv 16. Juni 2009 um 15:15 Uhr

    kacke geh bratzen.
    oder bratze geh kacken.
    kack egal, aber halts maul du vogel.

  3. 3 tucke 16. Juni 2009 um 15:22 Uhr

    ficken?!

  4. 4 kackbratze 16. Juni 2009 um 15:36 Uhr

    Sag ich doch, Drogenclique.

  5. 5 Keta Minelli 16. Juni 2009 um 16:27 Uhr

    Krass, endlich mal ein vernünftiges Argument: Drogen, die sind natürlich schlimm!

  6. 6 schildkröte 16. Juni 2009 um 17:56 Uhr
  7. 7 im*moment*vorbei 16. Juni 2009 um 19:46 Uhr

    @kackbratze:
    sei nicht traurig – du bist bestimmt auch für irgendwas gut. vielleicht als drogensuchhund? wer weiß…

  8. 8 kackbratze 17. Juni 2009 um 5:51 Uhr

    @keta
    Ach Gottchen, immer wieder die gleiche Leier. Au weia, der hat was gegen Drogen, dabei sind Drogen doch illegal, und damit muss man doch für Drogen sein und die gut finden.

    Sich ständig mit Drogen abzuschiessen, ist den geistigen Fähigkeiten nunmal nicht förderlich, bestes Beispiel ist imv, und deshalb habe ich dafür nichts übrig, und verachte solche Partyopfer. Wenn du das für dich ok findest, dann ist das halt so, für mich ist das nur eine Stufe überm Selbstmord.

  9. 9 tee 17. Juni 2009 um 10:13 Uhr

    Krass, endlich mal ein vernünftiges Argument: Selbstmord, der ist natürlich schlimm!

  10. 10 Stressfraktur 17. Juni 2009 um 10:19 Uhr

    LOL, kackbratze ist vielleicht eine beleidigte Leberwurst, die sich hier ja ganz schön zum Affen macht. Hat dem Armen jemand seine Argumentchen weggenommen? *schnüff*
    Weiß gar nicht, was ich besser finden soll, seine verzweifelten Versuche, mal so richtig über das Thema Drogen zu quatschen (GEGENSTANDSWECHSEL!) und seiner „Verachtung“ gegen Leute, die gerne mal Bier trinken, Crack rauchen etc. endlich mal Luft zu machen oder doch seine Humorkritik („Das gabs ja noch nie!“ hahaha, who cares?), dank der ich jetzt endlich wieder weiß, wann ich zu lachen habe und wann nicht.

  11. 11 kackbratze 17. Juni 2009 um 10:39 Uhr

    @tee
    Wieso denn schlimm? Machs doch einfach, aber erwarte nicht, dass ich dich dafür respektiere oder abfeiere.

    @Stressfraktur
    Na, kommt jetzt die ganze Drogenclique wieder aus der Gosse gekrochen, oder ist imv einfach nur mal wieder inkognito unterwegs?

  12. 12 l 17. Juni 2009 um 11:01 Uhr

    gosse. da landet man durch drogen. oder wenn man nicht brav die intellektuellen fähigkeiten stärkt. hat mein fpö-wählender klassenlehrer auch immer gesagt.

  13. 13 kackbratze 17. Juni 2009 um 11:27 Uhr

    Gut, als „Linker“ landet man in dem Fall eher einer versifften, linkskulturellen WG oder Hausprojekt.

  14. 14 l 17. Juni 2009 um 12:02 Uhr

    wie ungerecht!

    er war selbstverständlich auch gegen „linkskulturelle“ wgs oder hausprojekte. diese asseln. ihr hättet euch verstanden.

  15. 15 l 17. Juni 2009 um 12:04 Uhr

    der junkie hat’s nicht besser verdient. sowieso landet in der gosse, wer es nicht anders verdient. – alte liberale weisheit.

  16. 16 kackbratze 17. Juni 2009 um 13:04 Uhr

    Man kann sich nunmal entscheiden, ob man sein Leben mit Drogen und Parties wegwirft, oder was Sinnvolles anstellt, und damit ist nicht zwangsläufig, das Auskommen in dieser Gesellschaft gemeint. Es gibt keinen Grund sich nicht auch als HartzIV-Empfänger zu bilden und den Kopf anzustrengen. Da werden immer irgendwelche großen Theorieansprüche vor sich hergetragen, ohne tatsächlich in der Lage zu sein, dem gerecht zu werden, weil man die ganze freie Zeit nur dafür nutzt, sich mit Drogen vollzuballern.

  17. 17 Keta Minelli 17. Juni 2009 um 13:48 Uhr

    Ich möchte lieber gar nicht wissen, was du dir unter einem besseren Leben vorstellst.

  18. 18 Freund Blase 17. Juni 2009 um 13:56 Uhr

    Keta: Jedenfalls nicht auf dem Wasser liegen und friedlich in den Himmel schauen (druff/nichtdruff is egal dabei).

  19. 19 Freund Blase 17. Juni 2009 um 13:58 Uhr

    @ Kackbratze:

    Der Punkt ist nicht, dass Keta und imv Druffis sind, sondern die Persönlichkeitspflege DARÜBER.

  20. 20 l 17. Juni 2009 um 14:02 Uhr

    >Persönlichkeitspflege DARÜBER

    das stimmt.

    ABER: ich plantsche auch gerne im wasser und gucke dabei auch gerne in den himmel. ja und?! – das ist ne reine geschmacksfrage, was ich in meiner freizeit so mache.

  21. 21 Keta Minelli 17. Juni 2009 um 14:04 Uhr

    WORÜBER darf man denn eurer Meinung nach Persönlichkeitspflege betreiben. Über Bücherregalmeter?

  22. 22 kackbratze 17. Juni 2009 um 14:11 Uhr

    @l
    Dagegen ist nichts einzuwenden. Entspannen muss jeder mal. Ist aber auch kaum vergleichbar mit kräftezehrenden Party- und Drogenexessen, von denen man sich wiederum erst erholen muss und das Gehirn zersetzen.

    Wer nicht anders kann meinetwegen, aber das ist nichts, was man zum (politischen) Ideal erheben könnte.

  23. 23 tee 17. Juni 2009 um 15:28 Uhr

    @tee
    Wieso denn schlimm? Machs doch einfach, aber erwarte nicht, dass ich dich dafür respektiere oder abfeiere.

    hehe, kackbratze. na immerhin gibst du zu, dass es dir nur auf die persönlichkeitspflege/den „respekt“/das „abfeiern“ ankommt. opfer.

  24. 24 im*moment*vorbei 17. Juni 2009 um 17:12 Uhr

    kann nichtmal endlich jemand einen bauen, damit sich die kackbratze mal ein wenig entspannt? is ja voll stressig hier gerade…

  25. 25 Freund Blase 17. Juni 2009 um 17:20 Uhr

    @ Keta

    Persönlichkeitspflege, also die Pflege und Hervorhebung der eigenen Persönlichkeit als etwas ganz Besonderes, ist nicht nur blödes Gehabe (s. hier), sondern auch ein Fehler, weil ohnehin niemand dem anderen gleicht und es daher absurd ist, zu meinen man selber wäre die einzig besondere Persönlichkeit.

  26. 26 Tapete 17. Juni 2009 um 17:23 Uhr

    oh gott. ich versuch mir die ganze zeit, „kackbratze“ vorzustellen: in seiner geleckten wohnung (wehe, jemand lässt die zahnpastatube offen) – „Der Alkohol ist der Feind des Proletariats“-Poster an der Wand – in der die Zeit nach der harten Arbeit minutiös mit „Körper trimmen“ und „Gehirnkapazität erhalten“ durchgetimet ist.

    Prost, sag ich mal.
    „Paeris“, übernehmen sie.

  27. 27 Freund Blase 17. Juni 2009 um 17:36 Uhr

    Paeris haben keine Ahnung vom Drogenzeug, außer vielleicht Erfahrungen beim Konsum. Der Text von denen dazu könnte echt aus einer Zeitung der Grünen Jugend stammen.

    Nochmal: Kackbratze trifft schon was bei Euch Jugendspinnern, nämlich die Betätigung der Pflege der eigenen Person als etwas Besonderes, WEIL sie (illegale) Drogen nimmt (relativ zu den Spießern, die nur Kaffee und Alkohol trinken oder eine Zigarette rauchen oder sogar nix nehmen; der Umkehrer davon ist übrigens dieses straight X Zeug). Als wäre nicht das Geschmacksurteil über die Substanzen schon selbst lediglich die Betätigung der eigenen Subjektivität und damit etwas, was jeder und alle sowieso tun, ob sie nun fernsehen, musik hören, erdbeereis essen oder sonstewas. „Für mehr Erdbeereis essen!“ wäre aber ziemlich schlecht für die Persönlichkeitstour, weil das ja nichts ist, was sonderlich Aufmerksamkeit bekommt.

    Wer aber „Keta Minelli“ heißt oder „Weg mit dem BTMG“ ruft, naja, so jemand ist echt cool, ne?

    KAckbratze: Dein Quatsch ist, dass Du über die Stränge schlägst. Der Konsum der Substanzen führt nicht notwendig zur Hirngeneration und zum Schwachsinn. Das kommt nochmal auf den Konsum selber an. Da wirkt jede Droge anders. Und: Wenn ich mir den Schwachfug bei Blogsport anschau, dann glaub ich kaum, dass das alles Drogenopfer sind. Ich denke: imv u. Fans wären auch ohne Drogen politisch ziemlich bornierte Idioten.

  28. 28 Freund Blase 17. Juni 2009 um 17:39 Uhr

    HirnDEgeneration muss es heißen.

  29. 29 l 17. Juni 2009 um 17:41 Uhr

    >„Der Alkohol ist der Feind des Proletariats“-Poster – in der die Zeit nach der harten Arbeit minutiös mit „Körper trimmen“ und „Gehirnkapazität erhalten“ durchgetimet ist.

    jederzeit für den kampf bereit. zB gegen blogsporties LOL!

  30. 30 im*moment*vorbei 17. Juni 2009 um 17:46 Uhr

    bin ich jetzt schon paranoid oder denkt noch einer hier, das kackbratze alias freund blase ein hängenengebliebener schizo ist?
    …HirnDEgeneration… ;-)

  31. 31 Freund Blase 17. Juni 2009 um 17:46 Uhr

    Vergleich doch die IP-Adressen und ja du bist es.

  32. 32 im*moment*vorbei 17. Juni 2009 um 17:48 Uhr

    ach ja, für alle anderen und weils so gut zu meinem beitrag paßt (?):
    paeris zu drogen und volksgesundheit

  33. 33 im*moment*vorbei 17. Juni 2009 um 17:49 Uhr

    ip-adresse? die hast du doch mit deinen mossad-freunden gefälscht…

  34. 34 Freund Blase 17. Juni 2009 um 17:50 Uhr

    :-D Das wäre cool, wenn es ginge!

  35. 35 l 17. Juni 2009 um 17:53 Uhr

    ne, blase ist kein fascho.

  36. 36 im*moment*vorbei 17. Juni 2009 um 17:54 Uhr

    jetz tu nich so, ich hab dich enttarnt!

  37. 37 l 17. Juni 2009 um 18:35 Uhr

    huh, mich auch schon?!

  38. 38 tee 18. Juni 2009 um 1:58 Uhr

    Nochmal: Kackbratze trifft schon was bei Euch Jugendspinnern, nämlich die Betätigung der Pflege der eigenen Person als etwas Besonderes, WEIL […]

    ja wenn dem mal so wäre, ja. aber kackbratze kommt doch gar nicht soweit:

    Sich ständig mit Drogen abzuschiessen, ist den geistigen Fähigkeiten nunmal nicht förderlich, bestes Beispiel ist imv, und deshalb habe ich dafür nichts übrig, und verachte solche Partyopfer.

  39. 39 kackbratze 18. Juni 2009 um 6:08 Uhr

    @tee
    Ich sehe das als gesundes Korrektiv eurer falschen Haltung an.

    Ach und da du so darum bettelst. Ich habe mich inzwischen mal ein bißchen über dich erkundigt. Man kann dir zwar zu Gute halten, dass du die antideutsche Verblödung in deiner Gegend nicht mit machst, aber besonders helle sollst du auch nicht sein. Außerdem gehörst du wohl zu diesen Veganertrotteln. Ich werde dich im Auge behalten und erstmal sammeln.

    @tapete
    Ich versuche mir gerade dich vorzustellen: ein fetter, hässlicher, stinkender Typ mit langen, speckigen Loden, sitzt gerade in seinem Dreckloch und keult sich einen, weil er glaubt, wieder einen besonders geistreichen Beitrag abgeliefert zu haben.

    Natürlich trimm ich mich. In einem gesunden Körper wohnt ein gesunder Geist.

    @Freund Blase
    Wie kommst du darauf, dass imv maßvoll Drogen nimmt?

    @imv
    Ob du es glaubst oder nicht, zu der Uhrzeit entspanne ich mich längst und trimme meinen Körper. Ich geb mich doch nicht den ganzen Tag mit Deppen wie dir ab.

  40. 40 Papa 18. Juni 2009 um 6:12 Uhr

    Guten Morgen!

    „Natürlich trimm ich mich. In einem gesunden Körper wohnt ein gesunder Geist.“ (Kackbratze)

    „Nein, ich bin komplett leer, mein Körper ist eine Hülle, die den Dunst meiner Seele ab und zu Gassi führt.“ (Maxim von K.I.Z.)

    Guten Tag!

  41. 41 tee 18. Juni 2009 um 7:31 Uhr

    hahaha, haste dich wohl nicht genug „erkundigt“! oder dein informant (dein ach so gesundes brain halt) spielt dir mal wieder streiche …

    aber hey, wenn gesunde menschen solche kommentare schreiben wie du – naja, du kennst den rest. bist ja gesund. und drogenfrei. und nicht im entferntesten suizidgefährdet. alles was wert. an und für sich.

  42. 42 kackbratze 18. Juni 2009 um 7:50 Uhr

    @tee
    Ok, ich spezifiere das mal, du wurdest vor allem als Idiot bezeichnet, der viel quatscht, aber wenig zu sagen hat. Den Eindruck bestätigst du hier auf jeden Fall.

  43. 43 tee 18. Juni 2009 um 8:04 Uhr

    hehe, was soll man auf dein „drogen sind schlecht“-geseiere auch gross sagen. und ja klar, total viel gequatscht hier. schönen gruss noch an die informanten. nur scheinbar sind die es ja, die hier am meisten quatschen. aber dit kenn wa ja …

  44. 44 Papa 18. Juni 2009 um 8:34 Uhr

    Kackbratze! Du sollt doch endlich die Klappe halten! Gleich kommst du in die „böse Ecke“.

  45. 45 kackbratze 18. Juni 2009 um 8:58 Uhr

    @tee
    Schön wie du das Bild weiter bestätigst, eigentlich gibts deiner Meinung nach nichts zum Thema zu sagen, trotzdem plapperst du munter vor dich hin.

    @Papa
    Da steht doch deine Mutter schon.

  46. 46 tee 18. Juni 2009 um 9:21 Uhr

    hmm… dito?!

  47. 47 l 18. Juni 2009 um 9:39 Uhr

    In einem gesunden Körper wohnt ein gesunder Geist.

    na klar! alle körperbehinderten sind dämlich. scheiss fascho.

  48. 48 kackbratze 18. Juni 2009 um 9:43 Uhr

    na klar! alle körperbehindertn können sich nicht trimmen. scheiss fascho.

  49. 49 l 18. Juni 2009 um 9:50 Uhr

    das habe ich nicht gesagt, aber du hast sehr wohl diesen spruch von dir gegeben: In einem gesunden Körper wohnt ein gesunder Geist.

  50. 50 kackbratze 18. Juni 2009 um 9:55 Uhr

    Und körperbehinderte Menschen können keinen gesunden und trainierten Körper haben?

  51. 51 l 18. Juni 2009 um 10:02 Uhr

    und die nazis waren keine fans dieses satzes? und heißt es im umkehrschluss nicht, dass in schwachen und kranken körpern kein „gesunder“ geist wohnt? und könnte es eventuell sein, dass das wissenschaftlich nicht mal ansatzweise haltbar ist?

  52. 52 l 18. Juni 2009 um 10:07 Uhr

    das original ist im übrigen u.a. eine verarsche dieser deiner faschohaltung:
    Orandum est, ut sit mens sana in corpore sano.

  53. 53 kackbratze 18. Juni 2009 um 10:10 Uhr

    Man kann aber auch alles auf die Goldwaage legen, du Spinner. Wenn man sich körperlich fit hält, fühlt man sich insgesamt besser und dann gehts dem Geist besser, schließlich kommt dann auch mal ein bißchen Sauerstoff im Hirn an. In drogengemarterten Körpern stecken eben auch drogenzerfressene Gehirne und das Drogen bewußtseinverändernd wirken, sollte schließlich auch bekannt sein.

  54. 54 l 18. Juni 2009 um 10:15 Uhr

    goldwaage? – dieser spruch steht seit dem ns v.a. für die ermordung von menschen mit „kranken körpern“. (und seit den 1980ern für ein paar durchgeknallte ich-ags).

  55. 55 kackbratze 18. Juni 2009 um 10:21 Uhr

    Ja, klar. Mach doch mal eine spontane Umfrage auf der Straße, was die Leute mit diesem Spruch alles verbinden.

    Probiers doch einfach mal aus. Musst es ja nicht gleich übertreiben. Ein Spaziergang durch den Park oder bei dir irgendeinen Berg hoch tuts für den Anfang auch. Du wirst merken, dass du dich danach besser fühlst.

  56. 56 l 18. Juni 2009 um 10:24 Uhr

    Mach doch mal eine spontane Umfrage auf der Straße, was die Leute mit diesem Spruch alles verbinden.

    und dann frag ich sie auch noch, was sie mit dem kommunismus so verbinden. kommt sicher auch viel richtiges übern kommunismus dabei raus.

  57. 57 kackbratze 18. Juni 2009 um 10:27 Uhr

    Herrjeh, nur weil du diesen Spruch mit dem NS verbindet, muss es der Rest der Weltbevölkerung nicht automatisch auch tun. Jetzt verstanden?

  58. 58 amphepower 18. Juni 2009 um 11:09 Uhr

    kacktype, lass doch einfach mal zum boxen treffen. dann hat sich das mit deinem gesunden körper.

  59. 59 kackbratze 18. Juni 2009 um 11:32 Uhr

    Wann und wo? Wie erkenne ich dich?

  60. 60 Tapete 18. Juni 2009 um 13:58 Uhr

    Sehr gut. Jetzt hats ein Niveau erreicht, mit dem ich mich anfreunden kann.

    riefenstahl-kackbratze boxen. eigentlich keine schlechte idee. wobei ich spätestens seit seinem letzten posting das gefühl hab, dass der kokst.

  61. 61 kackbratze 18. Juni 2009 um 14:04 Uhr

    Ich kann dir versichern, das habe ich nicht nötig.

  62. 62 Tapete 18. Juni 2009 um 14:14 Uhr

    Was jetzt noch nicht weiter beleuchtet wurde. „Schönheit“ ist für dich auch eine relevante Kategorie?

  63. 63 amphepower 18. Juni 2009 um 14:24 Uhr

    kacke, sonntag abend?
    komme mit deinem papa gegen 18h aus dem darkroom.
    danach würde es mir passen.

  64. 64 kackbratze 18. Juni 2009 um 14:36 Uhr

    Ich kenne keinen darkroom.

  65. 65 kackbratze 18. Juni 2009 um 14:39 Uhr

    Soll das hier gemeint sein?
    http://www.darkroom-berlin.de/

    Mir wäre lieber 17:00 Uhr. Ihr junkies kommt schließlich immer zu spät, und ich möchte den Tatort nicht verpassen.

  66. 66 Tapete 18. Juni 2009 um 14:49 Uhr

    natürlich nicht dieser Darkroom! Der macht doch erst 22 Uhr auf.

  67. 67 Tapete 18. Juni 2009 um 14:57 Uhr

    Wobei wir irgendwie wieder beim Anfang wären – bei den Transparenten.

    Geklärt haben wir inzwischen, dass du verdrogte, hässliche, dicke, unfitte, stinkende, selbstmordgefährdete, vegan lebende, sowie antideutsche Menschen nicht ausstehen kannst.
    Wie siehts den aus mit Homosexuellen? Mit körperlich behinderten, die nicht in der Lage sind, „sich zu trimmen“? Mit Arbeitslosen? Armeeverweigerern?

  68. 68 kackbratze 18. Juni 2009 um 15:13 Uhr

    Warum willst du das wissen?

  69. 69 Freund Blase 18. Juni 2009 um 15:29 Uhr

    @Freund Blase
    Wie kommst du darauf, dass imv maßvoll Drogen nimmt?

    Keine Ahnung. Nur wollte ich gegen die Notwendigkeit von Borniertheit und Drogenkonsum reden. Letzteren braucht es für erstere nicht.

  70. 70 l 18. Juni 2009 um 17:43 Uhr

    ich bin auch gegen die borniertheit von kackbratze.

  71. 71 juzo 18. Juni 2009 um 21:04 Uhr

    ich bin gegen kackbratze.

  72. 72 fatalflaw 18. Juni 2009 um 22:41 Uhr

    also ich setze 10€ auf kackbratze.
    wer steigt mit ein?

  73. 73 l 18. Juni 2009 um 23:05 Uhr

    bevor ich setze, möchte ich noch das rundherum geklärt wissen. wer ist schiedrichter/in? u.s.w.

  74. 74 skp 19. Juni 2009 um 11:06 Uhr

    Wenn man sich körperlich fit hält, fühlt man sich insgesamt besser und dann gehts dem Geist besser, schließlich kommt dann auch mal ein bißchen Sauerstoff im Hirn an.

    also rein empirisch scheint der effekt von sauerstoff im hirn jetzt nicht so viel damit zu tun haben, das da dann auch vernünftiges zeug rauskommt. aber hauptsache dem geist geht es besser – die askese von protestanten ist immer wieder erstaunlich.

  75. 75 kackbratze 19. Juni 2009 um 12:09 Uhr

    @skp
    Klar dreadlocktragende Drogentrottel sind natürlich Experten in solchen Dingen.

    Übrigens gehts gerade im High Noon auf Fritz um euch, also die Drogentrottelversagergeneration.

  76. 76 ♥Tekknoatze 19. Juni 2009 um 19:02 Uhr

    schließlich kommt dann auch mal ein bißchen Sauerstoff im Hirn an. In drogengemarterten Körpern stecken eben auch drogenzerfressene Gehirne und das Drogen bewußtseinverändernd wirken, sollte schließlich auch bekannt sein.

    Himmel hilf, ich geh gleich in die Bar und lass Sauerstoff an mein drogenzermartertes Gehirn kommen. Wenn ich dann noch 24 Stunden weitertanze war das genug Ertüchtigung, du Experte in Sachen Volksgesundheit?

  77. 77 kackbratze 20. Juni 2009 um 5:37 Uhr

    Ich habe meine Morgenrunde gerade so gelegt, dass ich mir die ganzen Opfer die aus den Clubs getaumelt kommen anschauen konnte, es war zwar schon vorher klar, aber das bestätigt es nochmal, deine Frage ist definitiv mit Nein zu beantworten. Mit Ertüchtigung hat das Ganze mit Sicherheit nichts zu tun. Ganz davon ab, dass in den vollgekifften Technohöhlen mit Sicherheit auch mehr Siff, Gestank und Rauch in der Luft ist, als Sauerstoff. Aber frag das doch nochmal deinen Körper, wenn du wieder aufwachst.

    Außerdem solltest du dich lieber selbst in die Verantwortung nehmen, anstatt alles auf Gott zu schieben oder zu erwarten, dass der dir alles abnimmt.

  78. 78 Tapete 20. Juni 2009 um 13:18 Uhr

    Es tut mir leid, das schreiben zu müssen, aber kacki, du bist ja so ein durchgetrehter Troll. Deine spammige Hartneckigkeit ist unübertroffen.

  79. 79 kackbratze 20. Juni 2009 um 14:32 Uhr

    Au Backe, jetzt haste mich aber getroffen. Ich verlange auf der Stelle eine Entschuldigung!

  80. 80 helmut lampshade 20. Juni 2009 um 16:20 Uhr

    die „körper-geist-weisheit“ ist übrigens mitunter ein grund, warum man sich als historiker sicher sein kann, dass die büsten der antiken persönlichkeiten, die hier und da noch erhalten sind, garantiert kein originaltreues abbild sind, sondern einfach die äußerliche ästhetisierung kluger köpfe. vllt spekuliert kackbratze ja auf eine posthume fotomontage ?

    nicht, OB man drogen nimmt oder nicht, macht den spießer aus, sondern die „verachtung“ (kackbratze) dieser oder jener lebensgewohnheit anhand eines allgemein anerkannten moralischen werts (hier: gesundheit)

  81. 81 kackbratze 21. Juni 2009 um 5:44 Uhr

    Ohja, Gesundheit ist nur einer dieser moralischen Wert von diesen Spießern, in etwa so wie satt werden und die Abschaffung der Sklaverei. Junge, du tickst doch nicht mehr ganz richtig. Setz mal lieber ganz schnell die Drogen ab!

  82. 82 Gesundpeter 21. Juni 2009 um 10:09 Uhr

    Recht hat kackbratze mit seiner Feststellung, dass Drogen in wirksamer Dosis gesundheitsschädlich sind. Wer das nicht glaubt sollte einfach mal ein paar einschlägige Studien lesen. Die letzte mir untergekommene war, dass Kokaingenuss auch die Lunge schädigt.
    Daneben gibt es noch eine ganze Menge anderer schädlicher Substanzen, die man mangels Geld oder als erlaubte Drogen oder an seinem Wohnort oder Arbeitsplatz (Feinstaub – Tabakrauch oder Strasse usw.) zu sich nehmen muss. Dann macht es einem der Lebenswandel, zu dem man gezwungen ist auch noch schwer sich um die eigene Physis als Voraussetzung von ein bisschen Lebensgenuss zu kümmern. Schlechte Ernährung ist billig und man hat nach einer 60 h Woche nicht mehr unbedingt den Willen eine Runde zu laufen o.Ä.

    Wenn jemand trotz des Umstandes, dass er Subjekt des Schädigung seiner Gesundheit ist das macht, dann tut der was Unvernünftiges und dann kann man auch ergründen, worin die Unvernunft besteht (Unwissen über die Folgen, das Zeug, was FreundBlase oben geschrieben hat usw.).

    Übrigens ist es tatsächlich so, dass man mit unerlaubten Drogen, Tabak, Alkohol usw… sich als Persönlichkeit abschießt. Man säuft, kifft, raucht sich schlicht und ergreifend blöd, weil man mit diesem Zeug das Hirn schädigt.

  83. 83 tee 21. Juni 2009 um 13:52 Uhr

    hahaha! na so ein bekloppter vergleich, kackbratze. wenn jemand hungern WILL, so soll er es doch tun. SO WHAT?

    du bist einfach nur ein scheissblöder paternalist, mehr nicht.

    gesundpeter: UND?

  84. 84 kackbratze 21. Juni 2009 um 14:11 Uhr

    Ohje, viel scheint von deinem Hirn nicht mehr übrig zu sein. Es ging darum, dass hier behauptet wurde, dass Gesundheit nur ein moralischer Wert sein soll, das ist nunmal so, als wenn jemand sagt, dass mit dem satt werden ist auch nur ein moralischer Wert. Letztendlich läuft das auch auf die Gesundheit hinaus, ist also fast dasselbe. Es ging nicht darum, ob jemand hungern will. Sowas gibts auch, Stichwort Magersucht, und ist ebenfalls schädlich. Bekloppt und scheißblöd bist hier also nur du.

  85. 85 l 21. Juni 2009 um 14:34 Uhr

    ich trink mir grad mit kaffee mein hirn weg.

  86. 86 tee 21. Juni 2009 um 14:42 Uhr

    du begreifst einfach nicht, dass die schädlichkeit doch scheissegal ist, solange jemand sich schaden WILL. was geht es DICH an? warum hast DU ein problem damit, wenn ANDERE drogen nehmen? und ja, sklaverei und hungern GEHÖRT SICH NICHT ist auch nur scheissblöder moralismus.

  87. 87 tee 21. Juni 2009 um 14:45 Uhr

    oder andersrum: „junge, du musst doch essen!“ ist moral. scheiss sattheitsmoral, alle MÜSSEN sattwerden. moralismus und paternalismus at it’s best.

    so, ich schiess mich jetzt mit malzbier ab. (zucker, auch bööööse droge!)

  88. 88 kackbratze 21. Juni 2009 um 15:06 Uhr

    Ich habe ein Problem damit, wenn so getan wird, als wenn das was Cooles und Erstrebenswertes ist, sich selbst zu schädigen.

    Ganz davon ab, war und ist es schon immer ein kommunistisches Ideal gewesen, dass alle prinzipiell satt werden müssen, und das ist auf der Welt noch lange nicht erreicht, und was glaubst du, wieviele Menschen gern auf unserem Gesundheitsniveau leben würden, aber das wirst du reaktionäre, großkotzige Wohlstandsmade wahrscheinlich nicht mehr begreifen. Wenn du bzw. ihr konsequent wärt, dann solltet ihr euren Platz mit jemandem in der dritten Welt tauschen, dem es da wirklich dreckig geht, dann könnt ihr euch da in Ruhe vor euch hin schädigen, das hätte zumindest noch etwas Sinn. Für den Kommunismus wollt ihr ja eh nichts machen, außer unter dem Vorwand gegen Deutschland zu sein, sinnlose, hohle events und Drogenparties auf denen man sich das Hirn wegballetz zu organisieren.

  89. 89 tee 21. Juni 2009 um 15:26 Uhr

    Ich habe ein Problem damit, wenn so getan wird, als wenn das was Cooles und Erstrebenswertes ist, sich selbst zu schädigen.

    nur war das hier nicht der fall, du hast von ganz allein deinen ressentiments gegenüber einer „drogenclique“ freien lauf gelassen und redest die ganze zeit gegen drogenkonsum AN SICH an. (oder warum zählst du hier laufend irgendwelche (vermeintlichen) nachteile von drogen auf?!)

    ein kommunistisches Ideal gewesen, dass alle prinzipiell satt werden müssen

    ach so, du gehörst zu diesen kommunisten, die immer ganz genau wissen, was prinzipiell für alle gut ist. na fein.

    ich hingegen bin der ansicht, dass es doch schon genug wäre, wenn alle prinzipiell satt werden KÖNNEN. und das ist ein unterschied um’s ganze. nämlich einer, der die willen der menschen anerkannt, statt selbst zu setzen. wie gesagt: blöder paternalist.

  90. 90 kackbratze 21. Juni 2009 um 15:33 Uhr

    Wenn du zu blöd bist, einer Diskussion inhaltlich zu folgen, halt einfach die Fresse, Idiot!

  91. 91 l 21. Juni 2009 um 15:36 Uhr

    >„drogenclique“

    zu der ich anscheinend auch gehöre, was mich ja etwas überrascht – und v.a. erheitert!

    es ist halt so: jede person, die kackbratze widerspricht (egal worin und wie gut/schlecht das argument), ist ein „junkie“. LOL! auch ne art, zu „debattieren“.

    das beste aber finde ich, dass kackbratze die menschen im kommunismus zwangsweise füttern will. wenn die nicht die brav aufessen, weil sie zB grad keine lust haben, kommt doktor kackbratze und leitet die zwangsernährung ein. anschließend geht’s zum zwangsjoggen.

    ich hab ja den verdacht, dass kackbatze ein feindlicher agent ist, der den kommunismus diskreditieren soll im großen stile. aber ein lustiger.

  92. 92 kackbratze 21. Juni 2009 um 15:38 Uhr

    Für dich gilt das Gleiche!

  93. 93 l 21. Juni 2009 um 15:44 Uhr

    wie gesagt: sehr lustig. ich frag mich ja schon manchmal, wer diese skripte schreibt beim feind. die person hat auf jeden fall humor.

  94. 94 kackbratze 21. Juni 2009 um 15:47 Uhr

    Wenn hier jemand die Kommunisten diskreditiert, dann sind das ja wohl solche dämlichen Flachzangen, wie du eine bist!

  95. 95 l 21. Juni 2009 um 15:58 Uhr

    >die Kommunisten

    lol, blöde ehrtitelei.

  96. 96 tee 21. Juni 2009 um 16:01 Uhr

    einfach anständige (drogenfreie?) kommunisten diskreditieren! GEHT MAL GAR NICHT!!!

  97. 97 kackbratze 21. Juni 2009 um 16:01 Uhr

    Peinlich-dämliche Krümelkackerei,

  98. 98 ♥Tekknoatze 21. Juni 2009 um 16:52 Uhr

    Für den Kommunismus wollt ihr ja eh nichts machen, außer unter dem Vorwand gegen Deutschland zu sein, sinnlose, hohle events und Drogenparties auf denen man sich das Hirn wegballetz zu organisieren.

    Oi! oder nein: LOL!

    Ganz davon ab, dass in den vollgekifften Technohöhlen mit Sicherheit auch mehr Siff, Gestank und Rauch in der Luft ist, als Sauerstoff.

    Vielleicht solltest du dir solche Technohöhlen nochmal angucken. Oder nein besser nicht, bleib lieber hier. Nachher wiederrufen sich noch deine Vorurteile das wäre ja schade, oder du merkst dass dieses Rumgetrolle deinerseits hier die Leute da nen Scheiß interessiert, dann kannst du ja mal versuchen deine neuesten Gesundheitsrichtlinien an den Menschen zu bringen.

  99. 99 Gesundpeter 21. Juni 2009 um 19:39 Uhr

    du begreifst einfach nicht, dass die schädlichkeit doch scheissegal ist, solange jemand sich schaden WILL.

    DASS jemand sich schädigen will ist aber schon eine Kritik an ihm. Er handelt sich mit dem Drogenkonsum nämlich einen handfesten Widerspruch ein: Den eigenen Ruin als Genuss.

  100. 100 Gesundpeter 21. Juni 2009 um 19:47 Uhr

    Und er legt sich den Schaden als Bedürfnis seiner Physis zu, die Hunger nach dem schädlichen Zeug entwickelt (Nikotin, Alkohol, Kokain etc..). Lauter absurde Verhältnisse.
    Dieser Hunger setzt dann fortlaufend seinen Willen nach dem Zeug und zieht un sicher ungewolltes Siechtum nach sich, wenn man das Zeug nicht bekommt bzw. wenn man es zu lange genommen hat.

    Also: Man kann sicher nichts machen, wenn jemand das will. Auf den Widerspruch dieses Zeug zu wollen zum Willen selbst (in Form seiner Grundlagen) sollte man aber schon hinweisen.

  101. 101 Gesundpeter 21. Juni 2009 um 19:47 Uhr

    Repost:
    Und er legt sich den Schaden als Bedürfnis seiner Physis zu, die Hunger nach dem schädlichen Zeug entwickelt (Nikotin, Alkohol, Kokain etc..). Lauter absurde Verhältnisse.
    Dieser Hunger setzt dann fortlaufend seinen Willen nach dem Zeug und zieht un sicher ungewolltes Siechtum nach sich, wenn man das Zeug nicht bekommt bzw. wenn man es zu lange genommen hat.

    Also: Man kann sicher nichts machen, wenn jemand das will. Auf den Widerspruch dieses Zeug zu wollen zum Willen selbst (in Form seiner Grundlagen) sollte man aber schon hinweisen.

  102. 102 Ali 21. Juni 2009 um 19:51 Uhr

    Blamage. Weitermachen.

  103. 103 Ali2 21. Juni 2009 um 19:53 Uhr

    Sind sie Arzt?

  104. 104 Gesundpeter 21. Juni 2009 um 19:59 Uhr

    @Ali – Kannst du auch mehr als einen Satz?

  105. 105 helmut lampshade 21. Juni 2009 um 20:07 Uhr

    @gesundpeter

    wie ich an anderer stelle schonmal festgestellt habe sind körperlicher und psychologischer schaden teils völlig anderer natur. den körperlichen schaden GEGEN den psychologischen Genuss aufzuwenden ist deshalb reiner Blödsinn. man denke nur an den masochismus, der exakt aus dem körperlichen schaden sexuelle lust produziert.

    dass kackbratze einfach ein kleinbürgerlicher Moralist ist, merkt man schon daran, dass er z.B. am Hungerbeispiel überhaupt nicht versteht, was da an ihm kritisiert wird. Kackbratze denkt einfach, dass tee sein moralisches postulat umkehrt und empört sich darüber, dass dieser den hunger rechtfertigt (!). das macht hier aber niemand. kackbratze will eine ethische diskussion, merkt aber nicht, dass seine kontrahenten gar nicht ethisch argumentieren

  106. 106 Gesundpeter 21. Juni 2009 um 20:09 Uhr

    @Ali – Wenn du keinst ich blamiere mich, dann mach‘ mal ein paar Google Recherchen bzgl Nikotinabhängigkeit.

    Kleine Tag-Wolke: COPD, Lungenkrebs u.a., Herzinfarkt. Dann such‘ mal nach Rauchen und Gehirn. Das Interesse an einer altersgerechten Funktion der eigenen Physis als Grundlage gleich welcher Vorhaben auch bei Rauchern unterstellt, ist Rauchen ein Widerspruch für sie. Da kann ein Raucher sagen: Ist mir egal. Mag sein. In so eine Diskussion gehört die Benennung des Widerspruches aber.

  107. 107 Gesundpeter 21. Juni 2009 um 20:14 Uhr

    den körperlichen schaden GEGEN den psychologischen Genuss aufzuwenden ist deshalb reiner Blödsinn. man denke nur an den masochismus, der exakt aus dem körperlichen schaden sexuelle lust produziert.

    GegenSex, der Leute so nachhaltig schädigt wie z.B. alkoholismus, wäre freilich auch etwas einzuwenden. Und zwar immanent: Jemand, der in seinem Leben noch etwas vorhat, der richtet sich beim Sex nicht so zu, dass er verblutet. Das wäre einfach blöd.

    Ich will nur darauf hinweisen, dass die aussage „Der will das aber“ keineswegs ein Interesse der Kritik enthebt.

  108. 108 tee 22. Juni 2009 um 0:48 Uhr

    DASS jemand sich schädigen will ist aber schon eine Kritik an ihm. Er handelt sich mit dem Drogenkonsum nämlich einen handfesten Widerspruch ein: Den eigenen Ruin als Genuss.

    1. wenn jemand sich einen widerspruch leistet, der nur ihn tangiert, ist das kritikabel?! warum denn?

    2. wieso widerspruch? warum kann selbstzerstörung nicht spass machen (weil es dir keinen spass macht)? oder darf es etwa keinen spass machen (weil es dir keinen spass macht)? ich glaube nämlich, du „argumentierst“ genauso moralisch wie kackbratze. bist es am ende gar noch.

    3. drogen konsumieren bedeutet nicht ruin.

    4. manche würden ja gar sagen, dass ein drogenfreies leben der wirkliche ruin sei. so ganz von der hand zu weisen ist das tatsächlich nicht.

    5. im anderen kommentar laberst du von sucht, nicht von drogenkonsum. ist mir jetzt aber echt nicht danach, die sache mit dem angeblichen willenswiderspruch auch noch zu beackern …

  109. 109 tee 22. Juni 2009 um 0:49 Uhr

    ups. 4. wollte ich doch noch streichen :D

  110. 110 kackbratze 22. Juni 2009 um 6:32 Uhr

    Bitte setzt euch einfach den goldenen Schuss, soviel Dummheit ist ja nicht mehr zum aushalten!

  111. 111 helmut lampshade 22. Juni 2009 um 10:52 Uhr

    @kackbratze

    goldener schuss ? um dir die arbeit abzunehmen ? nicht doch. sozialarbeit macht frei.

    argumentativ macht sich der viele sauerstoff bei dir bis jetzt nicht bemerkbar. von seinem stoffwechselprodukt ist jedoch eine ganze menge zu sehen: heiße luft. aber dir gings ja von anfang an um rein biologische vorgänge, du kleiner naturwissenschaftler.

  112. 112 kackbratze 22. Juni 2009 um 11:13 Uhr

    Ursprünglich gings darum, dass es mit den intellektuellen Fähigkeiten von immomentvorbei nicht weit her ist, da er a) Drogen nimmt und b) in seiner freien Zeit keine Bücher oder irgendwas liest um sich zu schulen, sondern eben auf Parties geht und sich mit Drogen abschiesst. Im Verlauf der Diskussion wurden die Abgründe aber immer tiefer und deutlich, dass sich immomentvorbei hier tatsächlich in bester Gesellschaft befindet. Wenn die Leute vor hundert Jahren gewusst hätten, dass sie ihren Kopf hinhalten nur damit ihrer selbsternannten, geistigen Nachfolger sich in der erkämpften freien Zeit sinnlose Scheiße anstellen und sich mit Drogen wegballern, hätte ich meine Zweifel ob sie das nochmal tun würden. Verständnis für euch Wohlstandsmaden hätten sie sicher nicht gehabt.

    Um aus der Sache wenigstens noch irgendwas zu ziehen. Könnt ihr mal schreiben, was ihr so für Drogen nehmt. Damit man weiß, welche Drogen solche verheerenden Hirnschäden verursachen.

  113. 113 tee 22. Juni 2009 um 11:21 Uhr

    fragt sich ja wer mehr verblödet ist, wenn er nur noch mit

    und

    Bitte setzt euch einfach den goldenen Schuss, soviel Dummheit ist ja nicht mehr zum aushalten!

    antworten kann. du animierst die leser_innen ja geradezu sich mit drogen abzuschiessen. schade, denn beim nicht drogen nehmen muss nicht immer so ein moralistisches kackrätzchen bei rauskommen …

  114. 114 tee 22. Juni 2009 um 11:22 Uhr

    halt einfach die Fresse, Idiot!

    und das andere zitat natürlich.

  115. 115 kackbratze 22. Juni 2009 um 11:32 Uhr

    Haha, du bist schon so degeneriert, dass du nicht mal mehr in der Lage bist das Internet vernünftig zu bedienen, Volltrottel!

  116. 116 tee 22. Juni 2009 um 12:02 Uhr

    hahaha, ich hab gewusst dass das jetzt kommt!

  117. 117 kackbratze 22. Juni 2009 um 12:50 Uhr

    Hast du nicht, Idiot!

  118. 118 Wohlstandsmade Tapete 22. Juni 2009 um 12:58 Uhr

    Ich versuch die ganze Zeit, mir mit meiner derzeit einzigen Droge („Club Mate“) nen goldenen Schuss zu setzen. Klappt aber nicht. Kackbratze hilf.

  119. 119 kackbratze 22. Juni 2009 um 13:23 Uhr

    Einfach die Badewanne damit füllen und dann mit laufenden Fön baden gehen.

    Was war denn vor „derzeit“ dran, das ist doch das eigentlich Interessante.

  120. 120 lahma 22. Juni 2009 um 13:27 Uhr

    herrlich. wie im kabarett.

  121. 121 lahma 22. Juni 2009 um 13:36 Uhr

    kabarett für arme sozusagen. der auftretende künstler: kackbratze. naja, für die großen bühnen hat’s nicht gereicht. aber macht nix, hier ist jeder willkommen.

  122. 122 kackbratze 22. Juni 2009 um 14:26 Uhr

    Wieso musst du eigentlich ständig dusseliges Zeug dazwischen quatschen?

  123. 123 tee 22. Juni 2009 um 14:34 Uhr

    hrhrhr

  124. 124 lahma 22. Juni 2009 um 14:44 Uhr

    ach kackbratze, fragst du dich das auch ständig selber? vielleicht sind wir seelenverwandt …

  125. 125 lahma 22. Juni 2009 um 14:50 Uhr

    zudem „dazwischen“. zwischen was? dem anderen dusseligen zeug? immer!

  126. 126 kackbratze 22. Juni 2009 um 14:55 Uhr

    Mit Sicherheit nicht!

  127. 127 lahma 22. Juni 2009 um 15:13 Uhr

    doch!

  128. 128 helmut lampshade 22. Juni 2009 um 23:03 Uhr

    @kackbratze, ernsthaft:

    a) beschäftige dich bitte wissenschaftlich damit, was die verschiedenen drogen anrichten. dieses laiengeschwätz geht mir auf den senkel. liefer mir etwas aus der organischen chemie, dass deine these untermauert (tipp: ein buch lesen), ansonsten klappe.

    b) ein Fisch namens Wanda: „Ich soll ein Affe sein ? Affen können keine Bücher von Nietzsche lesen – Natürlich können sie das, sie verstehen sie nur nicht“.

  129. 129 Wendy 22. Juni 2009 um 23:35 Uhr

    Wie geil. :D

  130. 130 lollo 23. Juni 2009 um 1:05 Uhr

    Ich wollte nur mal kurz einschmeißen (hoho!), dass bratze kacke labert…
    Spießer!

  131. 131 kackbratze 23. Juni 2009 um 6:06 Uhr

    @Helmut Lampenschaden
    Was heißt hier wissenschaftlich? Letztendlich beruht mein Wissen auf Feldstudien. Da brauch ich nur einmal durch Connewitz laufen oder mir blogs von Probanden wie imv durchlesen. Ich habe schon genug mit Drogensuchtis zu tun gehabt, und erlebt wie die sich verändert haben, wie Teenager auf Szeneparties Blut geschissen haben, weil die sich auf euren Parties abschiessen, und von den seltsamen Maßstäben in euerer Szene in ihrem Verhalten auch noch angefeuert wurden. Also halts Maul, du dämlicher Affe!

    Noch was anderes. Der Aufstand in Iran ist vorbei. Die verblödeten deutschen Trottelmedien wollen das zwar noch nicht wahr haben, wurde aber gestern auch schon vom Vorortkorrespondenten von Radio Eins gemeldet. Israel hat auch schon längst zum Rückzug geblasen, die finden sowieso Ahmadinedjad für ihre Politik besser.
    http://atimes.com/atimes/Middle_East/KF23Ak02.html

    Irgendwie tun mir die Menschen da leid, mit solchen faulen, feigen und dämlichen Unterstützern wie euch, sind die echt gestraft.

  132. 132 l 23. Juni 2009 um 9:23 Uhr

    mit solchen faulen, feigen und dämlichen Unterstützern wie euch

    huh? habt ihr etwa nicht alle fleißig, mutig und klug unterstützt?

    ps: kackbratze hat nen israel-tick.

  133. 133 kackbratze 23. Juni 2009 um 10:38 Uhr

    Ich bin schließlich kein Unterstützer und trotzdem hab ich 100% mehr gemacht, als die meisten hier, die nicht mal in der Lage waren, sich an DDOS-Attacken zu beteiligen, obwohl das nun nichtmal mit Aufwand verbunden war. Darüber hinaus war gleich gar nichts los. Träges, dämliches, merkbefreites dafür aber großmäuliges Pack eben.

    Ich habe keinen Israeltick, ich rekurriere nur auf euren Israeltick.

  134. 134 lahma 23. Juni 2009 um 11:08 Uhr

    >ich rekurriere nur auf euren Israeltick

    LOL! ja, das sagen die mitm israeltick immer.

  135. 135 kackbratze 23. Juni 2009 um 11:19 Uhr

    Wir wollen doch mal nicht Ursache und Wirkung vertauschen. Würdet ihr nicht ständig davon quatschen wie wichtig Israel ist, würde ich wohl kaum auf die Idee kommen, israelische Standpunkte als unterstützendes Argument für meine Ausführungen zu gebrauchen.

  136. 136 lahma 23. Juni 2009 um 13:07 Uhr

    wer „ihr“? „wir“, kackbratze? du und ich?

  137. 137 kackbratze 23. Juni 2009 um 13:08 Uhr

    Du und deine Drogenhomis natürlich.

  138. 138 Keta Minelli 23. Juni 2009 um 14:13 Uhr

    Kackbratze, probier es doch hiermit: http://aerzteblatt-student.de/doc.asp?docid=103658

    Vielleicht bekommst du dann mal deine denunziatorische Kacke unter Kontrolle.

  139. 139 im*moment*vorbei 23. Juni 2009 um 14:31 Uhr

    ok, kackbratze hat ganz offensichtlich ne vollklatsche und findets geil hier im netz einen anonymen feldzug gegen gott weiß wen zu führen…
    aber warum sind hier so viele leute, die das spiel mitspielen und zeit und mühe investieren um mit einer fiktiven person zu „diskutieren“, die nur blödsinn schreibt?

  140. 140 ♥Tekknoatze 23. Juni 2009 um 16:41 Uhr

    diskutieren? ich nutz das hier zur ausnüchterung xD mit kackearsch kann man ja offensichtlich nicht diskutieren. aber beleidigen »immerhin« sagen wir mal es gab kommentart quatsch chatspalten in denen wesntlich weniger humoristisches potenziel zugegen war. in dem sinne: weitermachen!

  141. 141 Klug 23. Juni 2009 um 17:13 Uhr

    @i*m*v:
    „aber warum sind hier so viele leute, die das spiel mitspielen und zeit und mühe investieren um mit einer fiktiven person zu „diskutieren“, die nur blödsinn schreibt?“
    weil das hier der kommentarbereich eines blogs einer fiktiven person ist, die nur blödsinn schreibt? just my two cents…

  142. 142 Der Medizinstudent 23. Juni 2009 um 17:57 Uhr
  143. 143 tee 23. Juni 2009 um 18:10 Uhr

    5. glücklich

    na eben.

  144. 144 l 23. Juni 2009 um 18:55 Uhr

    medi, hock nicht so viel vorm pc, das schädigt deinen rücken und deine augen!

  145. 145 l 23. Juni 2009 um 19:01 Uhr

    ich meine es nur gut mit dir: http://en.wikipedia.org/wiki/Internet_addiction_disorder

    auch sinnlose kommentare zu posten, die kein schwein interessieren, kann dazuzählen. ( -ja, hier spricht eine betroffene.)

  146. 146 Der Medizinstudent 23. Juni 2009 um 19:32 Uhr

    Danke für die Fürsorge, aber ich bin ungefährdet. Ich lerne den ganzen Tag auswendig und surfe nicht im Internet.

  147. 147 l 23. Juni 2009 um 19:57 Uhr

    ne auswendiglernsucht gibt’s sicher auch. da bin ich zuversichtlich. – ansonsten mal bei nem psychologen nen antrag stellen. 3-mal hirnstrom messen, dann ordentlich lobbying betreiben, und drinne isses im DSM-V

  148. 148 Der Medizinstudent 23. Juni 2009 um 20:08 Uhr

    Kann sein. Aber nochmal im Ernst: mit so nem „Heroin, Rauchen, viel im Schreibtischstuhl sitzen, das ist doch alles irgendwie gefährlich“ machst du hier die gleiche Hyperabstraktion, die du z.B. bei den GSP-Fans zu Recht kritisiert. Dass die Leute im Allgemeinen nicht wegen ein paar E’s, sondern durch ihre Vernutzung im Arbeitsprozess krank werden, dass ist klar, dafür reicht ein Blick auf eine beliebige Station im Krankenhaus. Aber weil wir ja noch Großes – die Errichtung einer vernünftigen Gesellschaft – vorhaben, sollten wir auch beim Rausch ein bisschen auf uns aufpassen. Mehr wollt ich gar nicht sagen.

  149. 149 l 23. Juni 2009 um 20:12 Uhr

    >Mehr wollt ich gar nicht sagen.

    da hab ich nichts dagegen. ich hab nur was gegen kackbratzen und ihre hetze.

  150. 150 loverboy 666 24. Juni 2009 um 3:31 Uhr

    @kackbratze: hast du ein glück, dass auch linksfaschisten bloggen dürfen! :)

  151. 151 kackbratze 24. Juni 2009 um 6:14 Uhr

    Warum habe ich Glück, dass du bloggen darfst?

  152. 152 im*moment*vorbei 24. Juni 2009 um 14:37 Uhr

    bloggt doch einfach auf deinem blog.

  153. 153 ♥Tekknoatze 24. Juni 2009 um 18:18 Uhr

    Setz ihm nicht noch mehr Flausen in den Kopf -.-

  1. 1 love techno – hate germany #7 « im*moment*vorbei Pingback am 19. Juni 2009 um 13:36 Uhr
  2. 2 Was wären die TOPfer feat. Torsun ohne Koks und Pillen? « Gefährliche Planetengirls Pingback am 22. Juni 2009 um 23:55 Uhr
Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.