techno im babyschwimmbecken

bereits am tag des frühlingsanfangs fand im görli das erste diesjährige techno-open-air in berlin statt. am 3.4. wurde dann das babyschwimmbecken im weinbergspark zum dancefloor umfunktioniert und das wetter tat sein übriges – SUPER WARS!
für alle die das gestern verpaßt haben, gibts hier ein paar bilder und ein kurzes video:
weinbergspark1
weinbergspark2


9 Antworten auf “techno im babyschwimmbecken”


  1. 1 mjoelk 04. April 2009 um 11:18 Uhr

    ohne dich enttäuschen zu wollen, aber es war schon das zweite oder dritte oa dies jahr. und morgen ist das nächste!

  2. 2 princess k. 04. April 2009 um 12:59 Uhr

    ach und wenn es schon das dritte gewesen wäre, es war bestimmt das erste mit so geilem wetter…ich habe schon einen leichten sonnenbrand und gleich gehts weiter!

  3. 3 im*moment*vorbei 04. April 2009 um 13:22 Uhr

    @mjoelk
    wer lesen kann ist klar im vorteil. wieso meinst du mich mit ner info enttäuschen zu können, die ich schon selber in meinem beitrag drin habe? es sind sogar bilder zum ersten oa verlinkt.
    abgesehen davon war das gestrige mein persönliches erstes in diesem jahr, weil ich zum frühlingsanfang leider nicht in berlin war…

  4. 4 Mülltonne 05. April 2009 um 16:51 Uhr

    Wäre schon wenn ihr euren Müll wegräumen würdet. Wer das Eine will, muß das Andere mögen. Ihr könnt auch Alles schön in mich rein schmeißen.
    Nimm den Müll, geh zur Tonne, Deckel auf, Müll hinein, Deckel zu. Sollte jeder Abiturient verstehen.

  5. 5 im*moment*vorbei 05. April 2009 um 17:46 Uhr

    also ich hab garkein abi… und wofür gibts eigentlich die bsr?

  6. 6 schnitzel 06. April 2009 um 1:34 Uhr

    huiii: ein rave in einem babyschwimmbecken. gehts noch aufregender? vielleicht eimer kiffen ausm aquarium oder im meer schwimmen?

  7. 7 im*moment*vorbei 06. April 2009 um 8:10 Uhr

    dafür das du die ganze woche stinklangweiligen scheiss machen mußtest schlägts du dich echt tapfer…
    und keine angst – beim nächsten netten ding kannste bestimmt wieder dabei sein, kleines krautschnitzel.

  8. 8 egal 06. April 2009 um 11:23 Uhr

    Erst wenn der letzte Platz totgespielt, das letzte Soundsystem beschlagnahmt und die letzten Anwohnersympathien verspielt wurden, werdet ihr merken, dass man nicht völlig verblödet feiern muss und seinen Müll gefälligst wegzuräumen hat.

  9. 9 tee 06. April 2009 um 13:44 Uhr

    word.

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.