trasig feat. frittenbude

danke gästelistenplätzen (THX!) fiel die entscheidung für die gestrige abendgestaltung nicht sonderlich schwer. von den zwei berliner alternativen zur kundgebung in dresden entschieden wir uns also fürs lokal. und dank trasig mußten wir nichtmal auf frittenbude verzichten, den die hatten ne coole nummer von denen in ihr abgedreht geiles programm eingebaut. auch supershirt wußten mit ihrem auftritt zu überzeugen und selbst als bei „kauf weniger ein“ ein kleiner stromausfall für kurze zeit die anlage platt machte blieb die stimmung am kochen, denn die versammelt meute sang einfach so lang den refrain a capella: „kauf weniger ein, dann brauchst du weniger geld. dann mußt du weniger arbeiten gehen und hast mehr zeit für dich selbst!“. etwas enttäuscht zeigten sich die jungs aus mc pom allerdings über den wenig überraschenden sieg von peter fox beim stefan-raab-song-kontest, boten aber auch an, im nächsten jahr einfach für berlin an den start zu gehen. im anschluß an die zwei live-acts pumpten dann kalle kalectro und dj frühschicht vs. spätschicht mit plattentellern bzw. laptop weiter und es läßt sich alles in allem nur als sehr gelungenen abend bezeichnen! in diesem sinne:
„Deutschland, mit uns wirst Du nicht alt – Du gegen uns, ist wie Alf gegen Hulk.“:


4 Antworten auf “trasig feat. frittenbude”


  1. 1 M 15. Februar 2009 um 8:21 Uhr

    Kannst Du mir mal bitte erklären, wo Du gestern warst? Zu früh war ich jedenfalls nicht da. Offensichtlich weißt Du gerade nicht genau, was geht…!

  2. 2 M 15. Februar 2009 um 8:25 Uhr

    Opfer!

  3. 3 im*moment*vorbei 15. Februar 2009 um 13:30 Uhr

    lass die finger von den drogen – das bekommt dir nicht!

  4. 4 M 15. Februar 2009 um 23:22 Uhr

    Tut mir Leid.

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.