ganz gegen deutschland!

von der gestrigen „pink rabbit„-aktion gibts noch ein video, was ich bei helen m. gefunden habe. außerdem gibts nun auch einen indymedia“bericht“ von der kundgebung – etwas mehr gibts bei http://medienkollektiv.blogsport.de/ und die redebeiträge gibts hier und hier.
und auf der top-internetseite ist zu lesen, dass in diesem jahr auch das “ums ganze!”-bündnis der „nationalen Mobilisierung mit einer antinationalen Kampagne unter dem Motto “Staat. Nation. Kapital. Scheiße. Gegen die Herrschaft der falschen Freiheit!”.“ entgegentreten wird. angekündigt ist u.a. ein großes konzert und zwei veranstaltungen in berlin:

„Am 21. Februar 2009 veranstaltet TOP Berlin eine Diskussionsveranstaltung zu den Grundlagen marxistischer Kulturkritik. In einer zweiten Veranstaltung am 23. April 2009 soll es konkreter um die Kritik der aktuellen deutschen Geschichtsmythologien innerhalb der Massenkultur gehen.“

und warum das alles?

„Am 3. Oktober feierte sich Deutschland in Hamburg als Kulturnation, und läutete damit das Superjubiläumsjahr 2009 ein. Die Feiern zum 60. Geburtstag des Grundgesetzes (23. Mai) und zum 20. Jahrestag des ‘Mauerfalls’ (9. November) werden flankiert von den Bundestagswahlen am 27. September. Die Kritik der Nation braucht zwar keine feierlichen Anlässe, bekommt sie aber 2009 in Serie. Im Mai wird Deutschland als Friedensmacht, Kulturnation und Freiheitsweltmeister gefeiert. Und am 09. November die Auferstehung als einiges und freies Volk von Brüdern und Schwestern. (…)
In diesem Jahr wird die Inszenierung Deutschlands als Kulturnation historisch neu verortet: Im bald wieder errichteten Berliner Schloß wird das neue Humboldt-Forum als kosmopolitische Nation und Hüterin der Weltkultur präsentieren. Ob in den Ausstellungshallen renommierter Kunsthochschulen oder in der Glotze: In den letzten Jahren hat sich eine neue Form der Nationalisierung in der Kultur durchgesetzt. Das Schlagwort “Kultur” als identitätsbildende, nationale Kraft ist dem “Weltmeister der Herzen” an eben dieses gewachsen. Darum beginnt T.O.P. Berlin den Angriff auf das Jubiläumsjahr mit zwei Veranstaltungen, die sich mit dem Stand der nationalen Kulturschau auseinandersetzen, mit Initiativen gegen sie und der Frage nach einer radikalen Kulturkritik der Gegenwart.“

etwas ausführlicher kann man das wohl in dem beitrag der top in der aktuellen ausgabe der phase2 nachvollziehen.


46 Antworten auf “ganz gegen deutschland!”


  1. 1 ♥Tekknoatze 21. Januar 2009 um 22:28 Uhr

    Anale Phase von ums Ganze goes on :D

  2. 2 Keta Minelli 22. Januar 2009 um 1:48 Uhr

    Was heißt hier Phase? So sieht mein Leben aus.

  3. 3 ♥Tekknoatze 22. Januar 2009 um 3:42 Uhr
  4. 4 GWdK 22. Januar 2009 um 12:11 Uhr

    Und das sagt einer, dessen Blog eine einzige Werbefläche fürs
    ums Ganze-Bündnis und einzelne Gruppen aus diesem Racketkomplex ist…

  5. 5 A.M.P. 22. Januar 2009 um 12:45 Uhr

    Ist …Ums Ganze! jetzt Racket oder Sekte? Entscheidet euch endlich mal!

  6. 6 GWdK 22. Januar 2009 um 12:57 Uhr
  7. 7 A.M.P. 22. Januar 2009 um 13:13 Uhr

    Mit euch meinte ich nicht dezidiert Kritikwaffe.blog… , sondern allgemein Gruppen und Zusammenhänge, die UG kritisch gegenüber stehen. Du hast in diesem Fall keinen Exklusivitätsanspruch. Sorry „Weltgeist“

  8. 8 ♥Tekknoatze 22. Januar 2009 um 15:06 Uhr

    GWdK: Ich hab für schlappe 2.000 € im Monat meinen Blog als Werbefläche an uG vermietet, wenn ihr mehr bietet ist alles möglich. Und btw: Weil uG mehr Geld bietet als ihr darf ich mich nicht mehr über euch amüsieren?
    Nebenbei: einE!

    Muss wieder zum ums Ganze Stammtisch,
    ♥Tekknoatze

  9. 9 egal 22. Januar 2009 um 16:26 Uhr

    hmm, ich kenne nur raclette… ;-)

  10. 10 GWdK 22. Januar 2009 um 20:04 Uhr

    - wenn „wir“ dich „amüsieren“ scheinst du lurch ja wirklich simpel gestrickt zu sein. „wir“ sind vollkommen humorlos.
    - mit den einnahmen scheinst du noch arm dran zu sein. die [f]-diplomaten sind da wesentlich professioneller: die machen das mit dem klassischen entrismus (in die linkspartei). vielleicht solltest du dein finanzierungskonzept entspechend ummodulieren (um mal im marketing-jargon der zugehörigen podiumsattrappen zu sprechen): dann klappts auch mit der uni- und politikantenkarriere.

    cheers

  11. 11 im*moment*vorbei 22. Januar 2009 um 20:23 Uhr

    @gwdk
    wenn man sich dein geschreibsel so reinzieht, kommt man nicht umhin eine gewisse diskrepantz zwischen deiner vorgeblichen einschätzung die top/ug/tekknoatze/… betreffend und deinem extrem ausgeprägten sendungsbewusstsein zu konstatieren. oder hast du schlicht langeweile?

    cheers!

  12. 12 Keta Minelli 22. Januar 2009 um 20:50 Uhr

    Don´t feed the troll!

  13. 13 GWdK 22. Januar 2009 um 21:10 Uhr

    weshalb denn „sendungsbewußtsein“? ist „uns“ eher ausgesprochen egal, wenn leute wie tekkknoatze, ketaminelli und ähnliche deppen auch weiterhin in ihrem jammertal debil rumquaken. oder was meinst du bitte genau nochmal?

  14. 14 GWdK 22. Januar 2009 um 21:14 Uhr

    der „klassische entrismus in die linkspartei“ durch die [f] ist übrigens keine erfindung von „uns“, „mir“ oder sonst wem!

  15. 15 Keta Minelli 22. Januar 2009 um 21:54 Uhr

    Und das Argument? Geh mal deinen kleinen Puller prüfen.

  16. 16 GWdK 22. Januar 2009 um 22:05 Uhr

    „Don´t feed the troll!“
    „Geh mal deinen kleinen Puller prüfen.“

    Und das Argument, kleiner Mann? Naja, die beliebteste GSP-Phrase [“Wo ist denn das Argument, Mensch“] hast du Trottel ja immerhin auswendig gelernt. Damit bist du wohl auch schon mit deinen theoretischen Fähigkeiten an die absolute Grenze gekommen.

  17. 17 ♥Tekknoatze 22. Januar 2009 um 23:08 Uhr

    Liebe GWdK,
    ist es nicht voll out Leuten das Karriere machen vorzuwerfen? »Es gibt kein richtiges Leben im falschen Ganzen« oder so ähnlich?
    Humorlos wollt ihr ein? Ich komm bei euren Anfällen von Verschwurbelung um ein süffisantes Grinsen nicht umhin, aber jetzt wo ich weiß, dass ihr das gar ernst meint…

    Den Rest zahlt der Mossad, Oi!
    ♥Millionärsatze

  18. 18 Keta Minelli 22. Januar 2009 um 23:17 Uhr

    Lieber GWdK, wenn du meinst, seine „theoretischen Fähigkeiten“ sollte man in Blogdiskussionen verschwenden, solltest dun dringend mal deine sozialen überprüfen. Mehr als ein winselndes „Deppen“, „Trottel“ und den Vorwurf der Debilität (im übrigen eine beschissene und eines wirklichen Kritikers unwürdige Pathologisierung) hast du ja selbst nicht zu bieten. Was von dir bleibt, ist einzig das fremdschame Gefühl, jemand hätte dich irgendwo nicht mitspielen lassen.

  19. 19 GWdK 22. Januar 2009 um 23:29 Uhr

    „»Es gibt kein richtiges Leben im falschen Ganzen« oder so ähnlich?“

    hat adorno mit seinem diktum aus den minima moralia etwa einen jagdschein für jeden schwachsinn ausgestellt?

    „Anfällen von Verschwurbelung“

    wenn du – unfähig zur inhaltlichen kritik – lange sätze und „intellektuelles theoriegeschwätz“ idiosynkratisch reagierst, solltest du dich eventuell eher auf bücher zum ausmalen beschränken.

    „Den Rest zahlt der Mossad“

    moment – du hast doch vorhin der gwdk die „antideutschen racketstrukturen“ angekreidet. :-w

  20. 20 A.M.P. 22. Januar 2009 um 23:36 Uhr

    Du erhältst erneut einen Pathologisierungspunkt. „hat adorno mit seinem diktum aus den minima moralia etwa einen jagdschein für jeden schwachsinn ausgestellt?“ Ja scheint so und leider noch viel mehr, wenn man bedenkt inwieweit Nichtidentisches identisch gemacht wird von Positionshubern wie dir/euch.

  21. 21 Wendy 22. Januar 2009 um 23:42 Uhr

    „diskrepantz“, aua…

  22. 22 Keta Minelli 22. Januar 2009 um 23:47 Uhr

    Mehr tut dir nicht weh?

  23. 23 GWdK 22. Januar 2009 um 23:47 Uhr

    „Lieber GWdK, wenn du meinst, seine “theoretischen Fähigkeiten” sollte man in Blogdiskussionen verschwenden,“

    wie kommst du auf die vollkommen absurde idee, ich würde ausgerechnet mit hirnattrappen wie dir ernsthafte diskussionen führen wollen, solange du nur mit albernen invektiven wie „troll“, „kleiner puller“ (bist du in deiner schulzeit im schwanzvergleich durchgefallen oder was?) und ähnlichem rumsenfen kannst?

    „solltest dun dringend mal deine sozialen überprüfen.“

    vielleicht aber auch nicht. fragen über fragen…

    „Mehr als ein winselndes “Deppen”, “Trottel” und den Vorwurf der Debilität (im übrigen eine beschissene und eines wirklichen Kritikers unwürdige Pathologisierung) hast du ja selbst nicht zu bieten. Was von dir bleibt, ist einzig das fremdschame Gefühl, jemand hätte dich irgendwo nicht mitspielen lassen. “

    mir kommen die tränen!

    „Was von dir bleibt, ist einzig das fremdschame Gefühl, jemand hätte dich irgendwo nicht mitspielen lassen.“

  24. 24 Keta Minelli 22. Januar 2009 um 23:57 Uhr

    Weinend und voller Fragen lasse ich dich zurück. Du bist keine Mühe wert (ausnahmsweise mal keine Kategorie).

  25. 25 Pören Sünjer 22. Januar 2009 um 23:58 Uhr

    Das GWdK hat doch aber gar keinen Puller.

  26. 26 GWdK 23. Januar 2009 um 0:02 Uhr

    @amp: auch wenn dieses vokabular belastet ist, sind die reflexhaften einwände, ich hätte die begriffe „debil“ und „schwachsinn“ in konkret medizinalisierender, psychiatrisierender, pathologisierender, stigmatisierender etc. absicht verwendet, falsch.

    @minelli: danke, geh‘ dumm sterben!

  27. 27 A.M.P. 23. Januar 2009 um 0:12 Uhr

    Ja… hmm und wie hast du dieses Vokabular dann bitte verwendet, wenn es nicht den Zweck verfolgt hat, den Leuten hier vorzuhalten, dass sie nicht im Stande sind deine Argumentation nach zu vollziehen.

  28. 28 GWdK 23. Januar 2009 um 0:16 Uhr

    „Positionshubern“

    solange du nicht begründen kannst, was uns dazu qualifiziert, bleibt diese behauptung leeres gewäsch.

  29. 29 ♥Tekknoatze 23. Januar 2009 um 0:28 Uhr

    Ach GWdK ihr wascht hier doch im Leerlauf da kann man ein Buch drüber schreiben, aber ich bin fein raus mein Leben zahlen ums Ganze und Mossad ich muss mir weder um irrelevante Fragestellungen von Adorno-Lovern Gedanken machen noch unter irgendeinem Gruppennamen bis spät in die Nacht meine antideutsche Borniertheit beweisen.

    Macht ruhig weiter ihr seid besser als Diekmann und Broder zusammen!

  30. 30 GWdK 23. Januar 2009 um 0:51 Uhr

    @amp: soso – der vorwurf, daß jemand eine argumentation nicht nachvollziehen kann, ist also eine pathologisierung, ja?

    @tekknoatze: erst wendest du opfer antisemitische verschwörungstheorien ins affirmative („höhö, werde vom mossad bezahlt“), dann prahlst du hier mit irgendwelchen unbegriffenen adorno-zitaten, weil einige von denen ja zu jeder gelegenheit immer irgendwie passen und wirfst „uns“ vor, „adorno-lover“ zu sein – haste deine tropfen vergessen (achtung pathologisierung!)? die journaille von broder und diekmann ist übrigens ganz und gar von der sorte ideologieproduktion, mit der du locker konkurrieren kannst. du scheinst ansonsten nicht gerade viel zu begreifen, mein junger padawan. geh‘ jetzt mal ins bettchen.

  31. 31 im*moment*vorbei 23. Januar 2009 um 0:53 Uhr

    @gwdk:
    naja, wenn ich mir angucke, in welcher frequenz du hier postest und das zum teil sogar mit zwei kommentaren direkt hintereinander, also so schnell auf „senden“ gedrückt, das du noch die hälfte vergessen hast, dann ist „extrem ausgeprägtes sendungsbewusstsein“ ja fast ne verniedlichung.
    aber um mein kommentar mal etwas verständlicher zu gestalten:
    wenn hier eh alle und überhaupt (keta, atze, ug, top, f,…) zu schwachsinnig oder reaktionär sind um irgendwas zu checken, warum dann diese kommentarschlacht?

    @wendy:
    langsam fang ich echt an dich zu mögen – obwohl das weniger an deiner person liegt, als an der stalkerähnlichen aufmerksamkeit, die du mir widmezt… ;-)

  32. 32 ♥Tekknoatze 23. Januar 2009 um 1:40 Uhr

    GWdK: Wo du die affirmative Wendung siehst. Ich mach ja schließlich keine Werbung für Israel, oder doch? Nachher werd ich noch vom Mossad bezahlt und bin trotzdem Kommunist genug Israel abschaffen zu wollen. Und Tropfen nehm ich nicht ich bin bei Pillen hängengeblieben.

    Tanzen & ficken
    ♥Mossadatze

  33. 33 Wendy 23. Januar 2009 um 1:52 Uhr

    i*m*v: Stimmt, du bist einer der ganz wenigen, ausgesuchten Blogs, in denen ich kommentiere… Der einzige Grund, aus dem ich diese Indymedia-Wochenschau hier aufsuche, ist dich zu beleidigen.

    Du störst mich.

  34. 34 GWdK 23. Januar 2009 um 2:52 Uhr

    „Kommunist genug Israel abschaffen zu wollen“
    - Und das machst du mit den ‚Regierungsanarchisten‘ [Malatesta] von der aa[f] sowie der AntiEmpire-Heiligendammkolonne von ums Ganze mal eben ad hoc und dazu noch vollkommen alleine. Bist ein tapferer Bursche!

    „Und Tropfen nehm ich nicht ich bin bei Pillen hängengeblieben.“
    - Bei deiner geistigen Spannkraft ist das offensichtlich der Inhalt ganzer Ritalinpackungen, den du mit Hustenhaft runterkippst.

    PS: Wenn du dich schon „Betreueratze“ nennst (gab’s ja schon), ist folgendes noch aufschlußreich:
    http://books.google.de/books?id=9jmWOMks6bkC&pg=PT92&dq=Vokabular+des+Nationalsozialismus+betreuen+betreuung#PPT90,M1

  35. 35 im*moment*vorbei 23. Januar 2009 um 12:46 Uhr

    @gwdk:
    danke für die antwort!

    @wendy:
    wir haben nichts miteinander zu tun, außer wenn du dich hier auf meinem blog rumtreibst um „zu beleidigen“ (wie süß!). und das machst du weil ich dich störe? ja bei was eigentlich?
    btw: wenn du der bist, der behauptet wird das du bist, bist du mir auch noch unsympathischer als eh schon durch dein bloggebaren – aber immerhin bist du dann wenigstens ein bischen von deinem krassen gewaltgeilen antizionismus-film runtergekommen – das hat der gsp ja mal was erreicht… ;-)

  36. 36 Wendy 23. Januar 2009 um 18:37 Uhr

    Tja, und wenn ich nicht die- oder derjenige bin, von dem behauptet wird, dass ich es sei (um dein Gestammel mal grammatikalisch korrekt wiederzugeben), wäre ich dir hoffentlich immer noch sehr, sehr unsympathisch – alles andere würde mich anwidern.

    Du scheinst dich desweiteren wirklich zu irren, was meine Person betrifft. Erstens im Geschlecht und zweitens in der Gewaltgeilheit: Gewalt gegen Linke habe ich nämlich noch nie ausgeübt.

    Du bist für mich der ideelle idealistische Gesamt-Bewegungslinke – und darin auch noch auf eine geradezu schmerzhafte Art banal. Das ist Grund genug, dich zu verachten und ab und an mal auf dieser Indymedia-Review vorbeizuschauen und einige Sekunden auf einen beleidigenden Comment zu ver(sch)wenden.

    Jetzt werde ich duschen. Die schmierige Art, in der du versucht hast, mit „Insider-Informationen“ über meine Person zu punkten, macht, dass ich mich beschmutzt fühle.

  37. 37 Keta Minelli 23. Januar 2009 um 19:31 Uhr

    Schon wieder Dienstag, Wendy?

  38. 38 ♥Tekknoatze 23. Januar 2009 um 22:18 Uhr

    GWdK: nur noch mal so der interesse halber: ihr trefft euch um kurz vor 3 noch um gruppenpositionen in kommentarspalten zu schreiben? trotz der schwachen leistung erlangt ihr so zumindest punkte im fleißranking.

  39. 39 GWdK 24. Januar 2009 um 3:11 Uhr

    „ihr trefft euch um kurz vor 3 noch um gruppenpositionen in kommentarspalten zu schreiben?“
    nicht ganz – die pöbeleien gegen einzelpersonen wie dich erledigen vom großen bruder nummer 1 delegierte unsichtbare piloten in heimarbeit. die texte der gwdk kommen alle vom großen bruder nummer 1. jetzt dürfte alles einigermaßen transparent sein…

    „trotz der schwachen leistung erlangt ihr so zumindest punkte im fleißranking.“
    mit dem manöver versuchst du beleidigte hirnleiche dich in einem letzten verzweifelten akt zu einer art „sieger“ zu stilisieren.
    den kärglichen triumph will dir die gwdk gönnen, bevor du am bitteren ende noch vor den nächsten bus springst. bis zum nächsten mal hans-güntherchen!

  40. 40 p2b 24. Januar 2009 um 18:19 Uhr

    @wendy
    unsoverän.

    @imv
    uncool.

  41. 41 p2b 24. Januar 2009 um 18:20 Uhr

    +u

  42. 42 Arschkrebs (2.0/compatible) 24. Januar 2009 um 22:45 Uhr

    Man mag zu den Inhalten, die wendy vertritt, stehen wie man will, aber hier hat sich immomentvorbei als Arschloch aufgeführt. Der offensichtlich jedesmal den/die Widersprechende/n als größtes Ärgernis ausmacht, dass in seiner persönlichen Identität angegriffen werden muss, wenn anscheinend wieder mal die Argumente ausgehen.

    @p2b
    Dieses Verhalten ist für mich das tatsächlich Unsouveräne.

  43. 43 im*moment*vorbei 25. Januar 2009 um 15:29 Uhr

    @arschkrebs
    ja, wenn hier irgendwo in den kommentaren ein inhaltlicher widerspruch steckt, auf den ich dann den kommentierenden „in seiner persönlichen Identität angegriffen“ habe, dann bin ich in der tat ein arschloch – ein verdammt ignorantes nämlich. ich habe sowas auf jeden fall nicht gesehen und schongranicht bei wendy. aber wie auch schon bei der dd-diskussion wird der liebe arschkrebs wohl eine schlüssige argumentation schuldig bleiben und sich mit wilden anschuldigungen begnügen… das ist echt saudumm, was du hier abziehst!

    @p2b
    „+u“? bich ich auch hier zu uncool? nämlich um zu verstehen was du damit sagen willst? ich werd wohl langsam alt, aber immer zu den coolen zu gehören ist auch zu anstrengend, wenn man sich den konkreten nutzen anschaut…

    @wendy
    um gewaltgeil zu sein muß man nicht selber gewalt ausüben und auch nicht unbedingt gegen linke. man kann sie auch schlicht propagieren, rechtfertigen, herbeisehnen…
    deine grammatik-scheiße interessiert mich übrigens nicht und hoffentlich auch sonst kein schwein auf diesem blog: fuck deutsche sprache! im übrigen find ichs cool, das nun sogar ich teil des neuen projektes „wer ist der ideelle idealistische Gesamt-Bewegungslinke“? bin. jetzt müßt ihr euch nur noch einigen, obs wirklich meine person ist, der dieser titel zusteht, oder doch bikepunk 089, der ja regelmäßig von missy damit belegt wird. wobei missy im gegensatz zu dir auch sowas wie ne argumentation am start hat, die über „indymediablablabla“ hinausgeht. im übrigen sind gerüchte keine „insiderinformationen“, sondern gerüchte. kannst ja mit deadrat klären was da dran ist…

  44. 44 p2b 25. Januar 2009 um 17:28 Uhr

    es fehlte ein u bei unsouverän.
    gerüchte oder insiderwissen hin oder her, man schreibt sowas ja nicht ohne grund und das ist leider tatsächlich uncool. da fasse ich mir gern auch mal an die eigene nase…

  45. 45 im*moment*vorbei 25. Januar 2009 um 19:54 Uhr

    natürlich hat das nen sinn. wendy schreibt ja selber das er nur hier ist weil ich ihn störe und er mich beleidigen will. warum sollte ich da nicht drauf reagieren? was ist daran „uncool“? fragen über fragen!

  1. 1 Das geprüfte Argument Trackback am 23. Januar 2009 um 0:06 Uhr
Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.