pink rabbit gegen deutschland!

ach ja, dieser scheiß stauffenberg. nach ner broschüre, einer veranstaltung und einem alternativen trailer, gabs gestern auch noch proteste bei der premiere des filmes. neben der kundgebung (von der ich nicht weiß, wie sie war), sorgte vor allem der pink rabbit für aufsehen und dieser hase hat sich viel vorgenommen. die nfj hat also wieder zugeschlagen und es bleibt abzuwarten, ob sie genauso erfolgreich intervenieren können, wie mit ihrer vorrundenaus-kampagne im jahr 2006. auf jeden fall gibts nun ein nettes video „Walküre: Die Premiere des Pink Rabbit“, ein paar nette fotos und den ersten artikel im tagesspiegel. weiter so!
rabbit bei stauffenberg

„Berlin wäre nicht Berlin, wenn es nicht zu einer Veranstaltung wie der Europapremiere von „Operation Walküre – Das Stauffenberg Attentat“, für die gestern Abend im Filmtheater am Potsdamer Platz gefeiert wurde, auch eine Protestaktion gegeben hätte. Die gestrige richtete sich „Gegen nationale Helden“, geriet aber zum Happening. Protestler im Hasenkostüm riefen „Freiheit für den Hasen“.“ (tagesspiegel vom 21.01.2009)

p.s.: ihr könnt auch myspace-freunde werden… ;-)


13 Antworten auf “pink rabbit gegen deutschland!”


  1. 1 helen m. 21. Januar 2009 um 14:28 Uhr

    cool!

  2. 2 el3ktrolurch 21. Januar 2009 um 15:26 Uhr

    pink rabbit ich mag dir ;)

  3. 3 Morus 21. Januar 2009 um 16:04 Uhr

    Fotos von der Gegenkundgebung und dem Scientologen: http://morusphotos.blogsport.de/2009/01/21/stauffenberg-premiere-und-protest/

  4. 4 miss taken identity 21. Januar 2009 um 20:44 Uhr

    @Morus: Stauffenberg-war-Nazi-SchreierInnen kriegen natürlich auch keine bessere Kritik hin als „Tom Cruise ist Scientologe“. Antifa-Durchknaller.

  5. 5 fluffy bunny 21. Januar 2009 um 21:37 Uhr

    pink rabbit ich mag dir

    Yeah!

  6. 6 Bianka 27. Januar 2009 um 12:58 Uhr

    Ich finde es auch nicht unbedingt geschickt einen Hauptdarsteller zu wählen, der Mitglieg einer Vereinigung ist, die innerhalb dieser, sehr Authoritäre Züge hat.
    Aber nichts desto trotz sollte es doch möglich Sein Film, auch wenn es eine wahre Geschichte ist, und die Schauspieler zu trennen…
    Pink ist süß;)

  1. 1 Pink Rabbit Operation: Falsche Helden « Helen M. Pingback am 21. Januar 2009 um 14:35 Uhr
  2. 2 Gesammelter Kram #3 « Medium Pingback am 21. Januar 2009 um 16:48 Uhr
  3. 3 ganz gegen deutschland! « im*moment*vorbei Pingback am 21. Januar 2009 um 22:24 Uhr
  4. 4 Das geprüfte Argument Trackback am 22. Januar 2009 um 9:46 Uhr
  5. 5 cutted- pasted VII « »Stil, Irrelevanz und Bewegungsmangel« | EinBlog Pingback am 24. Januar 2009 um 8:47 Uhr
  6. 6 taz bekommt preis für „nationale“ verdienste « im*moment*vorbei Pingback am 20. April 2009 um 14:58 Uhr
  7. 7 Pink-Rabbit-Broschüre: POSITIONEN der antinationalen Kampagne zum ‘Gedenkjahr’ 2009 « meta . ©® . com Pingback am 11. November 2009 um 15:07 Uhr
Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.