florida lady…

frauenartzt war bisher ja eher nicht so in meiner favoritenliste – die meisten werden wissen warum.
aber nun hat er mit nem anderen spaten dieser kategorie einen neuen track rausgebracht, der mir echt zusagt:


21 Antworten auf “florida lady…”


  1. 1 prosecco partizan 27. November 2008 um 14:42 Uhr

    …und dann wirst du erst recht ab gehen, wenn du das hier siehst:
    http://vids.myspace.com/index.cfm?fuseaction=vids.individual&videoid=44254147

    reinstes atzenTV!

  2. 2 ex.deadrat 27. November 2008 um 15:12 Uhr

    Jep Hammer Lied,
    Die Atzen haben geschnallt das kommerzieller Erfolg nur mit weniger Frauenverachtung & dicken Bässen einhergeht, den Spritzer Ironie nicht vergessen. Beachte auch die erste Single „Das geht ab“, die im Vergleich zur Albumversion zensiert ist. Im gleichnahmigen Video wird dann in einem bunten Stylemischmasch aus Bar25-Konfetti, Miami Vice style und linksalternativer Queerparty ne Dicke Sause gefeiert (In der Frauen nich nur Objekte sind, wow).
    Mal sehen wo die Reise noch hin führt.

  3. 3 Arschkrebs (2.0/compatible) 27. November 2008 um 20:04 Uhr

    Was fürn ne Pussy!

  4. 4 im*moment*vorbei 27. November 2008 um 22:41 Uhr

    halt die klappe!

  5. 5 scheckkartenpunk 28. November 2008 um 11:12 Uhr

    sorry. das geht mal gar nicht.

  6. 6 schildkröte 28. November 2008 um 11:35 Uhr

    aaaaah wie geil, alexander marcus hats sooo unendlich drauf, egal was der scheckkartenpunk sagt :D

  7. 7 rockstar 28. November 2008 um 13:51 Uhr

    Daumen ganz klar nach oben!

  8. 8 ♥Tekknoatze 28. November 2008 um 17:00 Uhr

    Bah, Alexander Marus die stockreaktionäre Pflaume macht auf Hip und geht mit 2 Ex-Gangsterrappern jetzt Atzen ins Studio. Ohne Marcus würde es wenigstens den grad noch so Unterhaltungswert von Frauenarzt und Manny Marc geben. Das sieht man toll in der MTV-Sendung. Da ist Patrice dann die Pflaume die dumm rumhampelt und der Atzenparty einiges atziges nimmt.

    ♥Tekknoatze

  9. 9 rockstar 29. November 2008 um 13:57 Uhr

    Alexander Marus die stockreaktionäre Pflaume

    MUSIK IST MUSIK & POLITIK IST POLITIK! ;)

  10. 10 im*moment*vorbei 29. November 2008 um 17:28 Uhr

    „Alexander Marus die stockreaktionäre Pflaume“
    so ein quatsch!

    „MUSIK IST MUSIK & POLITIK IST POLITIK!“
    so ein quatsch!

  11. 11 ♥Tekknoatze 29. November 2008 um 19:42 Uhr

    was denn sonst als eine stockreaktionäre pflaume in hippem gewand?

    ♥Tekknoatze

  12. 12 im*moment*vorbei 29. November 2008 um 22:49 Uhr

    das ist doch ganz klar satirisch gebrochen!

  13. 13 ♥Tekknoatze 29. November 2008 um 23:26 Uhr

    Never. Der Typ ist Burschenschaftsumfeld, oder sogar in einer weiß ich grad nich genau. Das ist keine Satire das ist eine stockreaktionärw Pflaume in hippem Gewand.

    ♥Tekknoatze

  14. 14 rockstar 03. Dezember 2008 um 12:14 Uhr

    @imv: wie werd ich wohl mim&pip meinen, wenn dahinter ein zwinkernder smiley ist?

  15. 15 im*moment*vorbei 03. Dezember 2008 um 20:15 Uhr

    @popstar
    hmm – sarkastisch? ;-)

    @atze
    also zumindest in den videos gibts immer allerhand hinweise, dass das nicht so richtig ernst gemeint sein kann…

  16. 16 ♥Tekknoatze 04. Dezember 2008 um 2:40 Uhr

    Echt? Naja seh ich nicht so. Ich such nochmal wie das mit dem Herren und seiner Burschenschaft war :)

    ♥Tekknoatze

  17. 17 im*moment*vorbei 04. Dezember 2008 um 22:39 Uhr

    ja, such mal raus!
    aber unabhägig davon nochmal ein paar argumente für meine version:
    das video zu „papaya“ ist ja zweigeteilt – erst diese abgedreht nummer im wasser und dann die noch abgedrehtere am ende. den übergang bildet sein aufwachen im bett und da gibts ein paar spannende details. er hat seinen arm mit nem gürtel abgebunden und auf dem boden liegt ein löffel – fehlt eigentlich nur noch die spritze. er hat also die wasser-geschichte im drogenrausch geträumt und als er dann aufwacht, beginnt er abgedreht zu lachen und zu „tanzen“…
    auch beim vermeintlichen deutschland-track „1,2,3″ ist das video ziemlich eindeutig. zuerst bringt er ja den wagen zum rollen und diese ganze abgedrehte geschichte mit den kindern nimmt ihren lauf. der wagen wird von nem harlekin gelenkt und am ende wird alexander sogar angefahren, also der, der den wagen zum laufen gebracht hat…
    vielleicht nehm ich aber auch einfach zu viele drogen und bin selber zu abgedreht…

  18. 18 helen m. 17. Dezember 2008 um 20:14 Uhr

    also ich stimme imv ja zu und es gibt auch schon läger bestimmte songs die eigl. ganz gut sind.
    und auch wenn ich ‚das geht ab‘ ganz gut finde frage ich mich wirklich wo ex.deadrat frauen in dem video zu „das geht ab“ (http://www.youtube.com/watch?v=vQqpMukDSP4) nicht nur als objekte gesehen sieht. also sorry, man kann sich ja mit etwas konfetti und pinken shirts schön ein bar 25, linksalternativer Queerparty flair ausdenken aber das passt dann nicht dazu, dass jede einzelne frau, die in dem video zu sehen ist entweder strippt oder ihre brüste so eng und hochgeschnürt hat, dass man denkt sie springen einen gleich an.
    einbildung ist definitiv auch ne bildung.

  19. 19 im*moment*vorbei 17. Dezember 2008 um 21:47 Uhr

    naja, was ex.deadrat unter queer und linksalternativ versteht ist mir eh total unklar. andererseits könnte man mit dem was mir unklar ist auch die ganze bar25 füllen…
    bei ex.deadrat wärs aber mind. der tresor! ;-)

  20. 20 ♥Tekknoatze 18. Dezember 2008 um 12:08 Uhr

    Äh imv, sorry ich Trottel hab das irgendwie verplant mit Alex… Ich versuch ab JETZT dran zu denken.

  1. 1 Hoch die Tassen! « Gratis Mittagsbueffet & Happy Hour-Angebote Pingback am 28. November 2008 um 13:48 Uhr
Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.