someone please call 911

seit gestern versammelt sich die creme de la creme der verschwörungs-szene in berlin im yaam zum „freigeist„-festival. wessen geistes kind die leute da sind, zeigte unter anderem die verlinkung der seite infokrieg.tv als unterstützer (mehr zu infokrieg.tv). aber auch sonst sind dort eine menge extrem fragwürdiger personen als organisatoren oder unterstützer am start. ganz gut wird das ganze hier zusammengefaßt. außerdem gibts bei wba auch eine erklärung des ak ‘dialoge’ als pdf und selbst die veranstalter_innen dürfen dort ihre „positionen“ vertreten. wba hatte sich auch schon mit einer sinnlosen „erklärung“ zu wort gemeldet, in der zwar nichts zur sache aber viel zu d.i.y. gesschrieben wird…
zu einem der acts, der band bandbreite, gibts ebenfalls bei indymedia einen artikel. diese band reagiert übrigens auch mal mit ner anzeige auf kritik, also vorsicht… :-)
allgemein zum thema sei noch auf die mittschnitte der top-veranstaltung „the dark side of the moon“mit tobias jaecker bei freie-radios.net verwiesen und natürlich auf das hier:

lolloosechange


1 Antwort auf “someone please call 911”


  1. 1 indymedia-dokumentation « im*moment*vorbei Pingback am 24. August 2008 um 0:22 Uhr
Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.